Unterzeichnung "Standardisierter Instandhaltungsleistungsvertrag" (SILV) für den NH90

Unterzeichnung "Standardisierter Instandhaltungsleistungsvertrag" (SILV) für den NH90

  • August
  • 2019
Datum:
Ort:
Koblenz
Lesedauer:
1 MIN

Nach einer nunmehr dreijährigen Vorbereitungszeit, die sich von den ersten Planungen über den Durchlauf des europäischen Vergabeverfahrens bis zur parlamentarischen Billigung des Vertrages erstreckt hat, ist der „Standardisierte Instandhaltungsleistungsvertrag“ (SILVStandardisierter Instandhaltungsleistungsvertrag) für die Hubschrauber NH90 der Bundeswehr am 28.08.2019 unterzeichnet worden.

Zwei Hubschrauber der Bundeswehr schweben knapp über dem Boden über einer Landebahn

Heeresflieger unterstützen den Einsatz von Spezialkräften mit dem Mehrzweckhubschrauber NH90 im Rahmen der Vorübung zur ILAInternationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018

2018 Bundeswehr/Carsten Vennemann

Ein Hubschrauber der Bundeswehr fliegt knapp über dem Boden und wirbelt dabei viel Staub auf.

Ein Rettungsteam startet während einer Übung mit dem Mehrzweckhubschrauber NH90 in der Nähe von Gao/Mali

Bundeswehr/Susanne Hähnel

Diese Vorgaben verbunden mit einer zwölfmonatigen Vorausplanung und einer vereinbarten Grundlast an jährlichen Inspektionspaketen führen für beide Vertragspartner zu einer höheren zeitlichen, operationellen und finanziellen Planungssicherheit. Eine mit Personal der beiden Firmen sowie des Projektteams NH90 im BAAINBwBundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr gemeinsam besetzte Stelle wird alle Leistungen beider Vertragspartner steuern und koordinieren, damit eine möglichst reibungslose Leistungserbringung in den Bereichen der Instandhaltungsplanung, des Materialmanagements, der Betriebsführung und der technischen Unterstützung erreicht wird.

Hans-Peter Diedrich, Projektleiter NH90 im BAAINBwBundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr sagte: „Mit dem SILVStandardisierter Instandhaltungsleistungsvertrag verfügen wir nunmehr über geeignete Mittel, um den positiven Trend bei der Verfügbarkeit der NH90-Flotte der Bundeswehr weiter auszubauen und auf dem notwendigen Niveau zu stabilisieren.“

Pressemitteilung zum Herunterladen (PDF, 107,3 KB)