Wer unterstützt mich, wenn meine Partnerin oder mein Partner im Einsatz ist?

Wer unterstützt mich, wenn meine Partnerin oder mein Partner im Einsatz ist?

Datum:
Lesedauer:
2 MIN
AF1Z4567

Das Thema „Einsatz“ ist bereits vor Abgabe einer Bewerbung verpflichtender Anteil eines jeden Beratungsgespräches, wie sie in den bundesweit verteilten Karriereberatungsbüros der Bundeswehr (hier: Berlin-Mitte) tagtäglich stattfinden

Bundeswehr/Jane Schmidt

Die Bundeswehrbetreuungsorganisation ist das Dach für mittlerweile 31 Familienbetreuungszentren (FBZ), die seit 2001 flächendeckend in der gesamten Bundesrepublik aufgestellt sind und die in ihrer Arbeit durch sogenannte Familienbetreuungsstellen (FBSt) im Inland als auch im Ausland unterstützt werden können. Fachlich geführt werden sie vom Leitfamilienbetreuungszentrum (Leit-FBZ), das seinen Sitz am Einsatzführungskommando der Bundeswehr in Potsdam hat.

Drehscheibe für ein „Netzwerk der Hilfe“

Mit ihrer Betreuungsarbeit verstehen sich die Familienbetreuungszentren und Familienbetreuungsstellen in erster Linie als Drehscheibe. So vermitteln die militärischen und zivilen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter professionelle und kompetente Beratung, Betreuung und Information. Dabei sind die Familienbetreuungszentren mit Rat und Tat 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche erreichbar. Zentren und Stellen arbeiten mit einem „Netzwerk der Hilfe“ und vermitteln Kontakte u.a. zum Sozialdienst der Bundeswehr, zur Militärseelsorge, zum Psychologischen Dienst der Bundeswehr, zu anderen militärischen Dienststellen, zu kommunalen Behörden und Ämtern sowie zu ehrenamtlichen Initiativen, Vereinen und Verbänden.

Sozialdienst der Bundeswehr

Wenn Sie als Angehörige bei der Bewältigung von Problemen auf Schwierigkeiten stoßen, oder wenn Sie sich überfordert fühlen und einen Rat brauchen, steht Ihnen der Sozialdienst zur Verfügung. Dabei führen die Vertreter des Sozialdienstes nicht nur vertrauliche Einzelgespräche, sondern stehen auch für Gespräche innerhalb der Familie zur Verfügung. Sie finden den Sozialdienst in den Bundeswehr-Dienstleistungszentren, die sich flächendeckend im gesamten Bundesgebiet befinden. Der Erstkontakt kann über das zuständige Familienbetreuungszentrum hergestellt werden. Das Beratungs- und Betreuungsangebot kann nicht nur in der Zeit der Auslandseinsätze abgerufen werden, sondern es steht Ihnen auch dann zur Verfügung, wenn Ihre Partnerin oder Ihr Partner den Dienst im Inland versieht.

Evangelische und Katholische Militärseelsorge

Das Angebot der evangelischen und katholischen Militärseelsorge richtet sich an alle Soldatinnen und Soldaten sowie ihre Familienangehörigen, unabhängig von deren konfessioneller oder religiöser Bindung. Die Militärgeistlichen beider Konfessionen richten für die Angehörigen von Soldatinnen und Soldaten, die sich im Einsatz befinden, Gemeindeveranstaltungen aus, bei denen die Begegnung und die Aussprache der Betroffenen im Mittelpunkt stehen. Ein persönlicher Kontakt zu evangelischen oder katholischen Militärseelsorgern kann durch das zuständige Familienbetreuungszentrum vermittelt werden. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass die einzelnen Familienmitglieder nach dem Auslandseinsatz wiedervereint an einer Rüstzeit oder einer Werkwoche teilnehmen und dadurch schneller wieder zusammenwachsen können.

Psychologischer Dienst

Der Psychologische Dienst der Bundeswehr setzt Psychologinnen und Psychologen in der Vor- und Nachbereitung von Auslandseinsätzen ein. Die Stabilisierung und Betreuung der Soldatinnen und Soldaten in den Einsätzen wird ebenfalls durch vor Ort eingesetzte Truppenpsychologinnen und Truppenpsychologen sichergestellt. Bei Problemen im Heimatland können sich die daheimgebliebenen Familienangehörigen mit ihren psychologischen Fragestellungen an das Fachpersonal im Psychosozialen Netzwerk wenden. Die Psychologinnen und Psychologen versuchen in einem vertraulichen Beratungsgespräch Erste Hilfe zu leisten. Eine Kontaktvermittlung erfolgt in der Regel über das zuständige Familienbetreuungszentrum.

Links:
Militärseelsorge in der Bundeswehr
Familienbetreuung in der Bundeswehr
Sozialdienst der Bundeswehr
Psychosoziales Netzwerk