Luftwaffe
Gemeinsam trainieren

Baltic Tiger 22 – Die Übung im Baltikum ist beendet

Baltic Tiger 22 – Die Übung im Baltikum ist beendet

  • Landes- und Bündnisverteidigung
  • Luftwaffe
Datum:
Ort:
Ämari
Lesedauer:
2 MIN

Die Übung Baltic Tiger 22 ist zu Ende. Seinen Abschluss fand das teilstreitkräftegemeinsame Hochwert-Manöver von Luftwaffe, Marine und estnischen Einheiten mit dem Besuch der Inspekteure beider Truppengattungen.

Drei Soldaten in grüner Uniform stehen mit einem Gewehr vor einem Militärfahrzeug.

Die spezialisierten Kräfte der Luftwaffe und Marine schützten in der Übung Baltic Tiger 22 den Flugplatz Ämari in Estland

Bundeswehr/Thomas Skiba

Mit ihrem Besuch betonten sie gegenüber „unseren NATO-Partnern“ den hohen Stellenwert der Übung. Diese sollten wissen, dass auch Deutschland bereit und Willens ist, sich intensiv zum Schutz der Ostflanke des westlichen Verteidigungsbündnisses zu engagieren.

Das Objektschutzregiment der Luftwaffe wie auch das Seebataillon der Bundesmarine trainierte mit spezialisierten Kräften vom 3. bis zum 28. Oktober im nördlichen Estland das Beziehen und den Schutz von für beide Teilstreitkräfte elementar wichtiger Infrastruktur. Eingesetzt wurden Aufklärungstrupps, Feuerunterstützungsteams, Scharfschützen und leicht gepanzerte Infanteriekräfte der Luftwaffe.

Das Seebataillon beteiligte sich mit Marineinfanteristen, Minentauchern, Sanitätern und logistischen Fähigkeiten, unterstützt von dem Potential des ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehrzuges „Nordsee“ der Marine. Im Verlauf der Übung öffneten gemischte Kampfgruppen aus Marine- und Luftwaffeninfanteristen einen Hafen und bereiteten für die Anlandung von Verstärkungstruppen vor, weiterhin nutzen sie den NATO-Flugplatz Ämari unweit der Hauptstadt Tallinn für das Training von Verfahren zur Sicherung von Flugplätzen. Von Ämari aus starten die Eurofighter, die das Verstärkte Air Policing Baltikum gewährleisten.

Die gezeigten Fähigkeiten und das Können der deutschen Streitkräfte in dieser „Joint and Combined“-Übung strahlte ebenfalls auf die NATO Enhanced Forward Presence (eFPenhanced Forward Presence) Battlegroup Estonia aus. Dänische Kräfte nutzten die Präsenz des ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehrzuges „Nordsee“ für ein gemeinsames Übungsvorhaben und britische Joint Terminal Attack Controller (JTACJoint Terminal Attack Controller) trainierten die Infanterietrupps von Luftwaffe und Marine in Verfahren zur Luftnahunterstützung, dem Close Air Support.

Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um dieses Video zu sehen

Luftwaffe und Marine trainieren gemeinsam bei Baltic Tiger 2022. ABCAtomar, Biologisch, Chemisch-Abwehr, Hafensicherung, Flughafensicherung und Erkundung waren die Hauptaufgaben. Das Video zeigt wie die Soldatinnen und Soldaten zusammen im Baltikum agieren.

Wie der Kontingentführer, Oberstleutnant Andrè Knappe, betont, habe sich die Übung Baltic Tiger 22 immer mehr zu einem „großen Werkzeugkasten“ entwickelt. Aus diesem wurden die verschiedenen Spezialisierungen und Fähigkeiten der übenden Truppe von Luftwaffe und Marine durch Streitkräfte anderer Nationen abgerufen. Dies spreche für das hohe Ansehen und die Professionalität der deutschen Spezialisten bei den Verbündeten.

Wie es von Seiten der beiden Teilstreitkräfte heißt, soll die Zusammenarbeit auch nach der Übung auf allen Ebenen weiterverfolgt und intensiviert werden. Geplant ist weiterhin, die Übung Baltic Tiger in zwei Jahren fortzusetzen.

von Thomas Skiba