Seminar für ausscheidende Berufssoldatinnen und Berufssoldaten

Auch für Zivilbedienstete

Seminar für ausscheidende Berufssoldatinnen und Berufssoldaten
Bundeswehr

Was ist das Seminar für ausscheidende Berufssoldatinnen und Berufssoldaten?

Die Seminare für ausscheidende Berufssoldatinnen und Berufssoldaten (SaBS) sind ein ergänzendes Informationsangebot über die Besonderheiten des Soldatenberufs beim Übergang in den Ruhestand. Sie bilden neben dem Anspruch auf individuelle Beratung durch den Sozialdienst der Bundeswehr einen weiteren Baustein als Ausdruck der Fürsorgepflicht des Dienstherrn. Die Seminare werden überwiegend an militärischen Bildungseinrichtungen durchgeführt.

Nach der Zentralen Dienstvorschrift A-2641/7 haben alle ausscheidende BS einen Anspruch auf einen Seminarplatz. Das Seminar soll in den letzten 9 bis 15 Monaten vor dem Dienstzeitende durchgeführt werden. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Bei einzelnen Partnerseminaren kann ein Partner oder eine Partnerin teilnehmen. Sonderurlaub oder Bildungsurlaub wird nicht gewährt, da bisher kein Bundesland dieses Seminar nach dem Bildungsurlaubsgesetz als förderungsfähig anerkannt hat.

Die Kosten für die Teilnahme der Partner sind selbst zu tragen.

Die Inhalte werden in einem 5-tägigen Seminar in Präsenzform vermittelt

  • Psychosoziale Aspekte des Ruhestands
  • Dienstzeitversorgung, Kapitalabfindung, Hinzuverdienst, Hinterbliebenenversorgung, Rentenanrechnung, Versorgungsausgleich
  • Gesund Altern
  • Beihilfe, Krankenversicherung, Pflegeversicherung
  • Wehrdienstbeschädigung
  • Ein neuer Lebensabschnitt: Ruhestand - Unruhestand
  • Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung
  • Erben und Vererben
  • Engagement in der Reserve

Seit März 2021 werden die SaBS in deutlich verkürzter Form auch als online-Lehrgang angeboten.

Im Trainingskatalog unter der Lehrgangsnummer 163111. Die Termine werden jeweils zum 01.10. des Vorjahres dort veröffentlicht.

Hier:   link zum Trainingskatalog

Über den Ausbildungsfeldwebel / S1.

Seminar für ausscheidende Zivilbedienstete

Was ist das Seminar für ausscheidende Zivilbedienstete?

Das Seminar für ausscheidende Zivilbedienstete befindet sich derzeit in der Erprobungsphase. Die Durchführung erfolgt überwiegend am Bildungszentrum der Bundeswehr.

Nein, da während der Pilotphase zunächst noch der zukünftige Bedarf an Lehrgangsplätzen noch ermittelt wird. Die Seminarteilnahme ist kostenfrei. Teilnahmeberechtigt sind Zivilbedienstete der Bundeswehr und Personal der Bundeswehr, welches den Kooperationspartnern (z.B. BWI, LHD oder BwFuhrpark) zur Dienst-/ Arbeitsleistung zugeteilt wurde. Die Teilnahme ist innerhalb der letzten 12 Monaten vor Eintritt in den Ruhestand möglich.

Partnerseminare sind für ausscheidende Zivilbedienstete zunächst nicht vorgesehen.

Die Inhalte werden in einem 3-tägigen Seminar in Präsenzform vermittelt. Die Inhalte unterscheiden sich je nach dem Teilnehmerkreis Beamte/Richter oder Arbeitnehmer

  • Ein neuer Lebensabschnitt: Ruhestand - Unruhestand
  • Selbstreflexion, Veränderungen in der Partnerschaft
  • Versorgungsbezüge, Hinzuverdienst, Hinterbliebenenversorgung, Rentenanrechnung, (für Versorgungsempfänger)
  • Rente - Antragsfristen, Antragsverfahren, Rentenarten, VBL
  • Versorgungsausgleich
  • Beihilfe, Krankenversicherung, Pflegeversicherung (für Versorgungsempfänger)
  • Krankenversicherung der Rentner, gesetzliche Pflegeversicherung (für Rentner)
  • Altersteilzeit
  • Schwerbehindertenrecht
  • Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung, Patientenverfügung
  • Erben und Vererben

Über die Dienststelle an die fortbildungsbearbeitende Stelle.


Weitere Themen