Cyber- und Informationsraum

Spezialgrundausbildung im Informationstechnikbataillon 381

Spezialgrundausbildung im Informationstechnikbataillon 381

  • Ausbildung
  • Cyber- & Informationsraum
Datum:
Ort:
Storkow
Lesedauer:
4 MIN

In der Zeit vom 28. September bis zum 18. Dezember findet im Informationstechnikbataillon 381 die Spezialgrundausbildung und Dienstpostenausbildung statt. Beides sind Bestandteil der Vollausbildung und Voraussetzung für die darauffolgende Einsatzausbildung.

Soldaten in Gefechtsausstattung auf einer Waldlichtung

Der Gruppenführen erteilt neue Befehle, während die eingesetzten Soldatinnen und Soldaten rundherum sichern.

ITBtl 381

Truppenübungsplatz Annaburger Heide: Am Waldrand in der Nähe einer Freifläche hat der Zugführer die Sicherung des Raumes befohlen. Die Teilnehmenden des 90. Offiziersanwärterjahrgangs sind in 360 Grad Sicherung eingeflossen. Der Spezialgrundausbildungszug wartet auf weitere Anweisung. Geräusche von Rotorblättern durchbrechen die angespannte Stille. Der Funker nimmt einen Funkspruch entgegen und gibt danach die Koordinaten des eigenen Standorts an. Ein mittelschwerer Transporthubschrauber, CH-53, setzt nach erfolgreicher Authentisierung zum Landeanflug an. Die Kampfretter der Luftwaffe nehmen die erste Gruppe auf. Gleichzeitig sichert die zweite Gruppe den Helikopterlandeplatz. Beide Gruppen werden in zwei Wellen nach einem kräftezehrenden Gefechtsdiensttag zurück zur Kurmark-Kaserne in Storkow (Mark) gebracht. Der Ort, an dem Ende September der zweite Teil der Ausbildung der zukünftigen Offiziere begann.

Neugestaltung der Grundausbildung – CIRCyber- und Informationsraum-spezifische Ausbildung für CIRCyber- und Informationsraum-Angehörige

Im Zuge der Neugestaltung der Ausbildung der Offiziere wird die Grundausbildung sowie die Spezialgrundausbildung in der jeweiligen Truppengattung durchgeführt, um eine frühzeitige Bindung und Identifikation herzustellen.
Die Teilnehmenden hatten zwischen den Ausbildungsabschnitten die Möglichkeit, Einblicke in die zur selben Zeit im Informationstechnikbataillon 381 stattfindende Übung Common Roof zu erhalten. Zudem konnten sie die Vorbereitungen für das Taktische Schießen auf Kreta mitverfolgen, an dessen Durchführung auch ITInformationstechnik-Soldaten aus Storkow maßgeblich beteiligt waren. Ein Abschnitt der Spezialgrundausbildung war zudem geprägt durch „gelbe Ausbildung“. Die Lehrgangsteilnehmenden wurden weiterführend in Sachen Informationstechnik ausgebildet und erlangten am Ende die Befähigung „ITInformationstechnik Soldat Streitkräfte“ So kann in weiteren truppengattungsspezifischen Lehrgängen darauf aufgebaut werden.

Körperliche Fitness ist wichtig

In der ersten Ausbildungswoche bewiesen die 19 Teilnehmenden ihre sportliche Leistungsfähigkeit.  Um ihre körperliche Fitness einzuschätzen, legten die Soldatinnen und Soldaten in den Bereichen Deutsches Sportabzeichen, Basis-Fitness und einem 12 Kilometer-MarschTests ab.

Ausbildung auf einen Stand bringen

Soldaten auf der Schießbahn

Auf der Schießbahn des Truppenübungsplatzes Annaburger Heide wird das Schießen trainiert

ITBtl 381

Da durch die – aufgrund der aktuellen COVID-19Coronavirus Disease 2019 Situation – verkürzte Grundausbildung kein einheitlicher Wissensstand vorausgesetzt werden konnte, waren die ersten Wochen geprägt durch das Wiederholen von Waffen- und Geräteausbildung, darunter die Pistole P8 und das Gewehr G36. Klingt im ersten Moment wenig interessant, bedeutete aber für die frisch aus der Grundausbildung Kommenden, das vor kurzem Erlernte zu festigen. Für die Offiziersanwärter mit Vordienstzeit war es eine Möglichkeit, gleiche Abholpunkte zu schaffen.
Später kam noch die Ausbildung an zwei schweren Waffen hinzu: das Maschinengewehr MG3 und die Panzerfaust 3. Neben theoretischem Unterricht, Waffen- und Geräteausbildung, sowie Schießen im Schießsimulator (AGSHP), übten sich die Offiziersanwärterinnen im scharfen Schuss. Die gute Arbeit der Ausbilder spiegelte sich in den Schießleistungen der Teilnehmenden wider, die auf der Schießanlage am Standort ihre erlernten Schießfähigkeiten zeigten.

Feuerkampf und Checkpoint

Checkpoint

Auch die Fahrzeugkontrolle am Checkpoint wieder durch die Soldatinnen und Soldaten geübt.

ITBtl 381

Ganz egal welcher Truppengattung ein Soldat oder eine Soldatin angehört, die Ausbildung in allgemein militärischen Fähigkeiten gehört unbedingt dazu.. Dementsprechend ging es für die Teilnehmenden in den Gefechtsdienst am Standortübungsplatz Storkow (Mark). Das Beziehen von Räumen, das Führen eines Feuerkampfes und der Betrieb eines Checkpoints standen hier im Vordergrund. Die Ausbilder erkannten relativ schnell das hohe  Niveau und die Motivation der Anwärterinnen und Anwärter, sodass einige  das Führen einzelner Abschnitte übernehmen konnten.

Militärische Praxis auf dem Truppenübungsplatz

Soldaten auf dem Weg zur CH-53

Die Soldatinnen und Soldaten sind auf dem Weg zur CH-53.

ITBtl 381

Höhepunkt der „grünen Ausbildung“ waren die Aufenthalte auf den Truppenübungsplätzen. In Annaburg (bei Holzdorf) mussten sich die Teilnehmenden, unter Einbeziehung des Panzervernichtungstrupps, mit fordernden Lagen auseinandersetzen. , , Beispielsweise mussten sie den feindlichen Panzer rechtzeitig aufklären, unter Maßgabe des Gruppenführers entsprechend handeln und am Ende überschlagend ausweichen. Dass die Teilnehmenden dies ordentlich und sinnvoll durcheführten, spiegelte sich in der positiven Auswertung des Bataillonskommandeurs Oberstleutnant Tachlinski wider, der sich vor Ort vom hohen Ausbildungsstand der Soldatinnen und Soldaten überzeugen konnte. Das Highlight der Ausbildung auf dem Truppenübungsplatz war das Verlegen mit dem Transporthubschrauber CH-53. So bleibt die Spezialgrundausbildung des Informationstechnikbataillon 381 Storkow (Mark) sicherlich für immer im Gedächtnis aller Teilnehmenden.
Auf dem Truppenübungsplatz Lehnin setzten die jungen Soldatinnen und Soldaten das zuvor Erlernte dann im scharfen Schuss bei einem Gruppengefechtsschießen auf einer dynamischen Schießbahn um.

Erfolgreicher Abschluss der Spezialgrundausbildung  im ITInformationstechnik-Bataillon 381

Soldaten besetzen eine CH-53

Auch ein Transport mit einem Hubschrauber war teil der Übung.

ITBtl 381

Kameradschaft, Zusammenhalt und gegenseitige Unterstützung – Begriffe, die aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit den COVID-19Coronavirus Disease 2019 Hygienemaßnahmen schwer in Einklang zu bringen sind. Doch während der fordernden 2,5-monatigen Spezialgrundausbildung im Informationstechnikbataillon 381 ist der SGA-Zug, unter Einhaltung aller Maßnahmen, zu einer Einheit zusammengewachsen und alle gemeinsam haben das Lehrgangsziel erreicht.

von Diana Giebler  E-Mail schreiben
Ein Soldat steht vor einem Monitor und erklärt anderen Lehrgangsteilnehmern etwas

Meldungen aus dem Bataillon

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

  • Landes- und Bündnisverteidigung
  • Cyber- & Informationsraum

Major Dehnert - Das Zusammenspiel üben

  • Menschen
  • Cyber- & Informationsraum

Wie arbeiten Sie in der Pandemie, Herr Feldwebel?

  • Storkow
  • Einsatzausbildung
  • Cyber- & Informationsraum

Trainieren für den Einsatz

  • Storkow
  • Menschen
  • Cyber- & Informationsraum

Wie arbeiten Sie in der Pandemie, Herr Oberstabsfeldwebel?

  • Storkow
  • Menschen
  • Cyber- & Informationsraum

Ein Orientierungspunkt – Oberstleutnant Anastasia Biefang

  • Storkow
  • Menschen
  • Cyber- & Informationsraum

Der Entwickler aus der Schweiz

  • Storkow
  • Menschen
  • Cyber- & Informationsraum

Der Incident Manager international

  • Storkow

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.