Das Inter­nationale Clausewitz-Zentrum (ICZ)

Das Inter­nationale Clausewitz-Zentrum (ICZ)

  • Kooperation
  • Führungsakademie der Bundeswehr
Ort:
Hamburg
Lesedauer:
2 MIN

DAS INTERNATIONALE CLAUSEWITZ – ZENTRUM (ICZ)

Das Inter¬nationale Clausewitz-Zentrum (ICZ) ist eine internationale Begegnungsstätte zur Diskussion sicherheitspolitischer Fragen zwischen Politik, Öffentlichkeit und Streitkräften. Der Diskurs wird in kritischer Loyalität, aber unabhängig von gesellschaftlichen Gruppen, Einrichtungen und Gästen geführt. Das ICZ verbindet Theorie mit Praxis und erarbeitet allgemeine Grundsätze zu menschlichen Konflikten. Die Ergebnisse werden in Vortragsveranstaltungen, Workshops, Symposien und Publikationen präsentiert.


“Die Einheit in der Vielfalt zu erkennen, um lange Linien der Strategie den Wechseln der Tagespolitik gegenüberzustellen“.


Inspiriert von der Tradition des Offiziers, Reformers und Militärphilosophen Carl von Clausewitz gründete Prof. Dr. Lennart Souchon im November 1999 das ICZ an der Führungsakademie der Bundeswehr mit dem Ziel, strategisches Denken und Handeln weiterzuentwickeln und die Diskurse in die Lehrgänge der Akademie zu tragen.
Das ICZ geht deutlich über den Namensträger hinaus und schöpft aus der Militärtheorie in ihrer Breite von maritimen Denkern, Analysen zur Luft und widmet sich mit der neuen Leitung auch der Theoriebildung der Dimension Cyber.
Hierfür werden die Bereiche Sicherheitspolitik, Wirtschaft, Gesellschaft und Wissenschaft eigenständig analysiert, beurteilt und Methoden des Handelns entwickelt, um langfristig das strategische Denken und Handeln zu befördern. Auf diesem Fundament wird der wissenschaftliche, interdisziplinäre und institutionell übergreifende Diskurs gefördert und leistet einen Beitrag zu sicherheitspolitischen Zukunftsfragen.
Eine wichtige Vertiefung der Aktivitäten des ICZ findet über das Clausewitz-Netzwerk für Strategische Studien e. V.eingetragener Verein statt, welches sich der Vernetzung, der Strategieausbildung und der theoretischen Auseinandersetzung widmet.


In regelmäßigen Abständen führt das ICZ Veranstaltungen durch:

•    Die Clausewitz-Gespräche sind Vortragsveranstaltungen zu aktuellen sicherheitspolitischen Themen. Neben wichtigen Funktionsträgern aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Behörden und Streitkräften werden auch Dozenten und Studenten anderer wissenschaftlicher Ausbildungseinrichtungen eingeladen. Das ICZ wird dabei von der Führungsakademie der Bundeswehr und deren Lehrgangsteilnehmern, den Universitäten und Instituten im In- und Ausland und der interessierten Öffentlichkeit als Gesprächs- und Diskussionsforum aktiv genutzt. Bisher wurden etwa 100 Clausewitz-Gespräche durchgeführt.
•    Workshops: Hierbei handelt es sich um eine mehrstündige Präsentation und Diskussion der Arbeitsergebnisse von Gastdozenten, Studenten, Stipendiaten und Lehrgangsteilnehmern der Führungsakademie der Bundeswehr und Gästen von wissenschaftlichen Einrichtungen.
•    Symposien: Das Clausewitz-Symposium ist eine mehrtägige Veranstaltung mit in- und ausländischen Wissenschaftlern sowie Politikern und Streitkräfteangehörigen.


Kontakt:
Führungsakademie der Bundeswehr
Internationales Clausewitz - Zentrum (ICZ)
Dr. Martin C. Wolff
GenLt-Graf von Baudissin-Kaserne
Blomkamp 61
22549 Hamburg
Tel: +49- (0)40-8667-6626
FueAkBwICZ@bundeswehr.org