Strategisches Denken (Modul 1007)

Strategisches Denken (Modul 1007)

  • Ausbildung
  • Führungsakademie der Bundeswehr
Datum:
Ort:
Hamburg
Lesedauer:
1 MIN

Die Lehrgangsteilnehmenden sollen in der Erfüllung ihrer Aufträge strategische Zusammenhänge sicher erkennen und systematisch bearbeiten können. Sie sollen Methoden kennenlernen, um den Zugang zu strategischen Fragen zu strukturieren und damit bearbeitbar zu machen, damit sie belastbare Empfehlungen oder eigene Entschlüsse im strategischen Rahmen begründet ableiten können.

Eine gelbe Glühlampe neben verschiedenen Zahnrädern

Modul 1007 "Strategisches Denken - Hintergründe und Perspektiven"

Bundeswehr/Marie Kellermann

Lehrgangsbeschreibung

Im Schwerpunkt des Moduls werden in Vorträgen und Diskussionen sowie in Diskussionsplattformen Handlungs- und Gestaltungskompetenzen zum strategischen Denken, Handeln und Kommunizieren vermittelt. Dies soll zum Verständnis und zur Entwicklung, Bearbeitung und Umsetzung von Herausforderungen mit strategischer Bedeutung befähigen.

Der Lehrgang dient der Vorbereitung auf Verwendungen, die strategisches Verständnis im Rahmen internationaler oder nationaler Sicherheits- und Verteidigungspolitik fordern.

Inhalt

  • Strategie, strategisches Denken, Handeln und Kommunizieren
  • Aktuelle strategische Herausforderungen im weiteren sicherheitspolitischen Kontext
  • Potenzielle zukünftige Herausforderungen im weiteren sicherheitspolitischen Kontext
  • Methoden der Strategiebearbeitung

Der Lehrgang findet kompetenzorientiert statt.

Durchführungszeiten 2022

13.06. - 17.06.2022
01.11. - 04.11. 2022

Durchführungszeiten 2023

23.01. - 27.01.2023
25.09. - 29.09.2023

Ort

Generalleutnant-Graf-von-Baudissin-Kaserne

Lehrgangsvoraussetzungen

  • Dienstgrad: mindestens Major/Korvettenkapitän (A13 oder vergleichbar)
  • Deutsch SLP 3332 (internationale Lehrgangsteilnehmende)

Hinweis zum Lehrgang

Der Lehrgang wird in Deutsch durchgeführt. Es wird im Plenum und in Kleingruppen gearbeitet.

Kurzbezeichnung: StratDenken
Modulnummer: 1007
Lehrgangsnummer: 126 566

Die Lehrgangsgebühren betragen pro Nichtbundeswehr-Lehrgangsteilnehmenden: 740,30 Euro.

von  Führungsakdemie der Bundeswehr  E-Mail schreiben

Information zur Anmeldung

Angehörige der Bundeswehr melden sich auf dem Dienstweg über ihre Dienststelle im Integrierten Ausbildungsmanagementsystem (IAMS) an.

Stabsoffiziere der Reserve werden über ihren zuständigen Personalführer beim BAPersBwBundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Abt VI angemeldet.

Eine direkte Anmeldung über das Lehrgangsplatzmanagement der FüAkBw ist nicht möglich.

Internationale Stabsoffiziere melden sich über den Attaché bei BMVgBundesministerium der Verteidigung SE I 4 an.

Die Anmeldung erfolgt über die FüAkBw - Lehrgangsplatzmanagement - nicht später als sechs Wochen vor Beginn des jeweiligen Moduls. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte den Personalerfassungsbogen. (DOCX, 28,3 KB)

Die Lehrgänge werden grundsätzlich unter Leitung der Lehrgruppe Module durchgeführt. Während die fachliche Zuständigkeit bei der federführenden Fakultät liegt, hat die Lehrgruppe Module den Auftrag, die gesamte Administration sicherzustellen.

Alle Teilnehmer erhalten vor Lehrgangsbeginn ein Informationsschreiben mit weiteren Einzelheiten.

Personaldatenerfassungsbogen

Personaldatenerfassungsbogen für nicht Bundeswehrangehörige
zur Aufnahme von Personaldaten ins Personalwirtschaftssystem der …

Personaldatenerfassungsbogen Personaldatenerfassungsbogen DOCX, 28 KB