Sicherheitspolitische Herausforderungen des 21. Jahrhunderts (1008)

Sicherheitspolitische Herausforderungen des 21. Jahrhunderts (1008)

  • Ausbildung
  • Führungsakademie der Bundeswehr
Datum:
Ort:
Hamburg
Lesedauer:
2 MIN

Im Lehrgang Sicherheitspolitische Herausforderungen des 21. Jahrhunderts soll ein breites Spektrum an potenziellen Herausforderungen für die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik schlaglichtartig beleuchtet und diskutiert werden.           

Feierliches Gelöbnis im BMVg 2019

Rekrutinnen und Rekruten der Bundeswehr legen beim feierlichen Appell ihr Gelöbnis auf dem Paradeplatz des Bundesministeriums der Verteidigung in Berlin ab, am 20.07.2019.

Bundeswehr /Christian Vierfuß

Lehrgangsbeschreibung

„Die Welt ist aus den Fugen geraten“, so stellte es der damalige Außenminister und heutige Bundespräsident Frank Walter Steinmeyer bereits 2016 fest. Zentrale Fixpunkte für die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik wie die Europäische Union, die transatlantische Partnerschaft mit den USAUnited States of America, der freie Welthandel sowie die grundsätzliche Orientierung der Staaten an der Charta der Vereinten Nationen, die Deutschland nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges eine nunmehr 75-jährige Phase von Frieden und Wohlstand gebracht haben, sind massiv unter Druck geraten. Die Corona-Pandemie wirkt hierbei scheinbar wie ein Brandbeschleuniger.
Es stellt sich also die Frage, wie sich diese grundsätzlich veränderte Rahmenlage konkret darstellt und welche Tendenzen sich abzeichnen. Wird der Konflikt zwischen den USAUnited States of America und China nachhaltig das internationale System dominieren? Bleiben die USAUnited States of America weiterhin die globale Nummer Eins? Wie entwickelt und positioniert sich Russland im neunen Ringen der Großmächte? Werden aufstrebende Akteure wie z.B. Brasilien oder Indien aufschließen? Sind die Krisen und Konflikte an der südlichen europäischen Peripherie nicht unser größtes Problem? Oder ist nicht doch der Klimawandel die größte Herausforderung?

Fort- und Weiterbildung von Stabsoffizieren der Bundeswehr, Beamten des gehobenen und höheren Dienstes von Bundes- und Landesbehörden sowie Mitglieder von Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen zur Erweiterung/Vertiefung von Kenntnissen in aktuellen Themenbereichen der Außen- und Sicherheitspolitik.

Inhalt

  • Sicherheitspolitische Risiken im 21. Jahrhundert
  • Relevante globale und regionale Entwicklungen
  • Sicherheitspolitische Entwicklungen in NATO, EU, VN und OSZEOrganisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa
  • Positionen wichtiger Akteure: u.a. USA, China, Russland
  • Folgerungen für die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik

Durchführungszeiten 2021

11.01. - 15.01.2021
22.11. - 26.11.2021

Ort

Im Rahmen der COVID-19Coronavirus Disease 2019-Maßnahmen findet der erste Durchgang dieses Moduls in der Clausewitz Kaserne  und der zweite Durchgang in der Generalleutnant-Graf-von-Baudissin-Kaserne statt.

Hinweis

Der Lehrgang wird in Deutsch durchgeführt. Es wird im Plenum gearbeitet.

Kurzbezeichnung: SiPo21Jh
Modulnummer: 1008
Lehrgangsnummer: 126240

Die Lehrgangsgebühren betragen pro nicht-bundeswehrangehörigen LehrgTln: 388,28 Euro

von  Führungsakademie der Bundeswehr  E-Mail schreiben

Information zur Anmeldung

Angehörige der Bundeswehr melden sich auf dem Dienstweg über ihre Dienststelle im Integrierten Ausbildungsmanagementsystem (IAMS) an.

Stabsoffiziere der Reserve werden über ihren zuständigen Personalführer beim BAPersBwBundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Abt VI angemeldet.

Eine direkte Anmeldung über das Lehrgangsplatzmanagement der FüAkBw ist nicht möglich.

Internationale Stabsoffiziere melden sich über den Attaché bei BMVgBundesministerium der Verteidigung SE I 4 an.

Die Anmeldung erfolgt über die FüAkBw - Lehrgangsplatzmanagement - nicht später als sechs Wochen vor Beginn des jeweiligen Moduls. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte den Personalerfassungsbogen. (DOCX, 28,3 KB)

Die Lehrgänge werden grundsätzlich unter Leitung der Lehrgruppe Module durchgeführt. Während die fachliche Zuständigkeit bei dem federführenden Fachbereich liegt, hat die Lehrgruppe Module den Auftrag, die gesamte Administration sicherzustellen.

Alle Teilnehmer erhalten vor Lehrgangsbeginn ein Informationsschreiben mit weiteren Einzelheiten.

Personaldatenerfassungsbogen

Personaldatenerfassungsbogen für nicht Bundeswehrangehörige
zur Aufnahme von Personaldaten ins Personalwirtschaftssystem der …

Personaldatenerfassungsbogen Personaldatenerfassungsbogen DOCX, 28 KB