Planungsumsetzung (Modul 2011)

Planungsumsetzung (Modul 2011)

  • Ausbildung
  • Führungsakademie der Bundeswehr
Datum:
Ort:
Hamburg
Lesedauer:
1 MIN

Die Lehrgangsteilnehmenden kennen und verstehen die Gesamtzusammenhänge, Inhalte und Verantwortlichkeiten des Teilprozesses „Planung umsetzen und Haushalt aufstellen“ des Leistungsprozesses Integrierte Planung durchführen sowie die Schnittstellen zu anderen Teilprozessen und zu externen Prozessen.

Zwei Soldaten an einem Tisch. Einer erklärt dem anderen Soldaten die auf dem Tisch liegende Flipchart.

Prozesse und Methoden der Planungsumsetzung

Führungsakademie der Bundeswehr/Sophie Düsing

Zudem kennen und verstehen die Lehrgangsteilnehmenden Methoden, Verfahren und Instrumente sowie Produkte der Unterprozesse „Finanzbedarfsanalyse durchführen“, „Beitrag Eckwertebeschluss erstellen“, „Ressourcenplanung durchführen“ und „Haushalt aufstellen“.

Lehrgangsbeschreibung

Das Seminar dient der Fortbildung von Stabsoffizieren zu Produkten, Prozessen, Methoden und Instrumenten der Planungsumsetzung sowie deren Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten.

Inhalt

  • Produkte, Prozesse, Methoden und Instrumente der PlgUms, insbes. der Finanzplanung sowie Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten
  • Zyklische Planungsdokumente
  • Finanzbedarfsanalyse, Ressourcenplanung, Haushaltsaufstellung
  • ITInformationstechnik-Unterstützung der PlgUms (MISPl XT)
  • Haushaltsgrundsätze, Bundeshaushaltsordnung, Eckwertebeschluss, Einzelplan 14
  • Haushaltsführung
Soldat vor einem Tisch auf dem sich eine beschriebene Flipchart befindet. Im Hintergrund ist eine beschriftete Metaplanwand.

Ressourcenplanungen durchführen und Haushalte aufstellen

Führungsakademie der Bundeswehr/Sophie Düsing

Durchführungszeiten 2022

16.05. - 20.05.2022
20.06. - 24.06.2022

Ort

Generalleutnant-Graf-von-Baudissin-Kaserne

Lehrgangsvoraussetzungen

  • Dienstgrad: mindestens Major/Korvettenkapitän/Oberstabsarzt (A13 oder vergleichbar) bzw. vergleichbare Offizierinnen und Offizieren, Sanitätsoffizierinnen und -offiziere mit bestandenem BLSBasislehrgangs Stabsoffizier. Im Rahmen freier Kapazitäten Offizierinnen und Offizieren, Sanitätsoffizierinnen und -offiziere mindestens der Besoldungsgruppe A10 BBesG auf Antrag an die Fachlich Zuständige Stelle (PlgABw III 1 1). Zivile Angehörige der Bundeswehr vergleichbar.
  • Die vorherige Teilnahme am Modul 2005 (GrdlIntPlgBw) ist erforderlich.

Hinweis zum Lehrgang

Der Lehrgang wird in Deutsch durchgeführt. Es wird im Plenum gearbeitet.

Kurzbezeichnung: PlgUms
Modulnummer: 2011
Lehrgangsnummer: 168 190

von  Führungsakademie der Bundeswehr  E-Mail schreiben

Information zur Anmeldung

Angehörige der Bundeswehr melden sich auf dem Dienstweg über ihre Dienststelle im Integrierten Ausbildungsmanagementsystem (IAMS) an.

Stabsoffiziere der Reserve werden über ihren zuständigen Personalführer beim BAPersBwBundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Abt VI angemeldet.

Eine direkte Anmeldung über das Lehrgangsplatzmanagement der FüAkBw ist nicht möglich.

Internationale Stabsoffiziere melden sich über den Attaché bei BMVgBundesministerium der Verteidigung SE I 4 an.

Die Anmeldung erfolgt über die FüAkBw - Lehrgangsplatzmanagement - nicht später als sechs Wochen vor Beginn des jeweiligen Moduls. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte den Personalerfassungsbogen. (DOCX, 28,3 KB)

Die Lehrgänge werden grundsätzlich unter Leitung der Lehrgruppe Module durchgeführt. Während die fachliche Zuständigkeit bei der federführenden Fakultät liegt, hat die Lehrgruppe Module den Auftrag, die gesamte Administration sicherzustellen.

Alle Teilnehmer erhalten vor Lehrgangsbeginn ein Informationsschreiben mit weiteren Einzelheiten.

Personaldatenerfassungsbogen

Personaldatenerfassungsbogen für nicht Bundeswehrangehörige
zur Aufnahme von Personaldaten ins Personalwirtschaftssystem der …

Personaldatenerfassungsbogen Personaldatenerfassungsbogen DOCX, 28 KB