Gesamtstaatliche Sicherheitsvorsorge und Beitrag der Bundeswehr (Modul 3004)

Gesamtstaatliche Sicherheitsvorsorge und Beitrag der Bundeswehr (Modul 3004)

  • Ausbildung
  • Führungsakademie der Bundeswehr
Datum:
Ort:
Hamburg
Lesedauer:
1 MIN

Die Lehrgangsteilnehmenden werden in die Einbindung der Bundeswehr in die gesamtstaatliche Sicherheitsvorsorge der Bundesrepublik Deutschland mit den Strukturen und Aufgaben der polizeilichen und nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr eingewiesen.

Hochwassereinsatz 2021 im Ahrtal, ein Hubschrauber beim Abladen von Material

Ein Mehrzweckhubschrauber NHNATO-Helicopter-90 fliegt Material als Außenlast zu den Einsatzkräften vor Ort im Rahmen des Hochwassereinsatzes 2021 in Insul im Ahrtal, am 25.07.2021.

2021 Bundeswehr/Tom Twardy

Lehrgangsbeschreibung

Der Lehrgang befasst sich mit der gesamtstaatlichen Sicherheitsvorsorge der Bundesrepublik Deutschland in die auch die Bundeswehr eingebunden ist. Sie trägt mit der Wahrnehmung der Nationalen Territorialen Aufgaben der Bundeswehr, u. a. Amts- und Katastrophenhilfe sowie Host Nation Support, dazu bei.
Abgeleitet aus der Konzeption Zivile Verteidigung werden die Lehrgangsteilnehmenden in die Gesamtstaatliche Sicherheitsvorsorge mit den Strukturen und Aufgaben der polizeilichen und nicht-polizeilichen Gefahrenabwehr eingewiesen.
Der Lehrgang dient darüber hinaus der Förderung eines organisations- und ressortübergreifenden Verständnisses der gemeinsamen Zusammenarbeit.

Inhalt

Der Lehrgang vermittelt ein grundlegendes Verständnis über die gesamtstaatliche Sicherheitsvorsorge in Deutschland, das Krisenmanagement der Bundesregierung sowie den Beitrag der Bundeswehr zur gesamtstaatlichen Sicherheitsvorsorge. Vorträge durch Akteure und Besuche bei Behörden und Einrichtungen der staatlichen Sicherheitsvorsorge sowie ein Planspiel vertiefen die Unterrichtungen und den gemeinsamen Erfahrungsaustausch.

Der Lehrgang findet kompetenzorientiert statt.

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Waldbrandbekämpfung in Lübtheen

Der Transporthubschrauber CH-53 (84+38) vom Hubschraubergeschwader 64 und der Hubschrauber EC155 der Bundespolizei unterstützen gemeinsam bei der Waldbrandbekämpfung auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz in Lübtheen, am 01.07.2019.

Bundeswehr/Ralph Zwilling
Luftwaffe unterstützt im Impfzentrum

Fliegerarzt Oberstabsarzt Eric Liebhart von der Flugbereitschaft des BMVgBundesministerium der Verteidigung führt mit der zu impfenden Person ein Vorgespräch im Rahmen der Amtshilfe während der Corona-Pandemie am Impfzentrum am Flughafen BER, am 12.01.2021.

Bundeswehr/Jane Schmidt
Schneeeinsatz der Bundeswehr in Bayern

Das Technische Hilfswerk und die Soldaten der Bundeswehr arbeiten zusammen bei der Beseitigung von Schneemassen nach Ausruf vom militärischen Katastrophenalarm (milKATALmilitärischer Katastrophenalarm) im Rahmen der Schneekatastrophe in Bayern, am 15.01.2019.

Bundeswehr/Jonas Weber

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Durchführungszeiten 2022

07.02. - 11.02.2022
19.09. - 23.09.2022

Ort

Generalleutnant-Graf-von-Baudissin-Kaserne

Lehrgangsvoraussetzungen

  • Dienstgrad: mindestens Major/Korvettenkapitän (A13 oder vergleichbar)
  • Deutsch SLP 3332 (internationale Teilnehmende)

Teilnehmendenkreis

  • Stabsoffizierinnen und -offiziere national
  • Stabsoffizierinnen und -offiziere der Reserve
  • Stabsoffizierinnen und -offiziere international
  • Beamtinnen und Beamte/Zivilangestellte des BMVgBundesministerium der Verteidigung
  • Beamtinnen und Beamte/Angestellte anderer Bundes-, Landes-,Bezirks- und Kreisbehörden
  • ziviles Führungspersonal IO / NGONichtregierungsorganisation / INGO / Organisationen des Bevölkerungsschutzes
  • Teilnehmende: min. 10, max. 20

Hinweis zum Lehrgang

Der Lehrgang wird in Deutsch durchgeführt. Es wird im Plenum gearbeitet.

Kurzbezeichnung: KOA-GesstSiVBBw
Modulnummer: 3004
Lehrgangsnummer: 126 289

Die Lehrgangsgebühren betragen pro nicht-bundeswehrangehörigen Lehrgangsteilnehmenden: 1285,55 Euro.

von Führungsakademie der Bundeswehr   E-Mail schreiben

Information zur Anmeldung

Angehörige der Bundeswehr melden sich auf dem Dienstweg über ihre Dienststelle im Integrierten Ausbildungsmanagementsystem (IAMS) an.

Stabsoffiziere der Reserve werden über ihren zuständigen Personalführer beim BAPersBwBundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Abt VI angemeldet.

Eine direkte Anmeldung über das Lehrgangsplatzmanagement der FüAkBw ist nicht möglich.

Internationale Stabsoffiziere melden sich über den Attaché bei BMVgBundesministerium der Verteidigung SE I 4 an.

Die Anmeldung erfolgt über die FüAkBw - Lehrgangsplatzmanagement - nicht später als sechs Wochen vor Beginn des jeweiligen Moduls. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte den Personalerfassungsbogen. (DOCX, 28,3 KB)

Die Lehrgänge werden grundsätzlich unter Leitung der Lehrgruppe Module durchgeführt. Während die fachliche Zuständigkeit bei der federführenden Fakultät liegt, hat die Lehrgruppe Module den Auftrag, die gesamte Administration sicherzustellen.

Alle Teilnehmer erhalten vor Lehrgangsbeginn ein Informationsschreiben mit weiteren Einzelheiten.

Personaldatenerfassungsbogen

Personaldatenerfassungsbogen für nicht Bundeswehrangehörige
zur Aufnahme von Personaldaten ins Personalwirtschaftssystem der …

Personaldatenerfassungsbogen Personaldatenerfassungsbogen DOCX, 28 KB