Das Bündelfunksystem TETRAPOL Bw

Tetrapol-Antenne freigestellt
  • Antennenhöhe 25 m

  • Reichweite 25 km Radius

  • Funkprotokoll Standard TETRAPOL

TETRAPOL: Ein mobiles System zur Kommunikation im Einsatz

TETRAPOL BwBundeswehr ist ein digitales, zellulares Bündelfunksystem. Bündelfunksysteme sind professionelle Funksysteme für geschlossene Benutzergruppen. Hauptsächlich wird TETRAPOL für die Sprachübertragung bei Übungen und in Einsätzen der Bundeswehr genutzt. TETRAPOL ist schnell und einfach zu transportieren und kann unabhängig von einer vorhandenen Infrastruktur genutzt werden. Das System ermöglicht die Nutzung verschiedener Sprach- und Datendienste, unter anderem einen Gruppenruf oder auch eine kurze Datenübertragung, vergleichbar einer SMSSystem-Management Stiewi GmbH.

Der TETRAPOL-Trupp

Der verschlüsselte Betrieb erfolgt innerhalb eines Netzwerkes, in dessen Zentrum sich ein Systemtrupp befindet. Der Systemtrupp TETRAPOL BwBundeswehr besteht aus einem Fahrzeug mit Kabine, einem 25 Meter hohen Antennenmast und einem Begleitfahrzeug mit einem Stromerzeugeraggregat. Die Reichweite von TETRAPOL ist gelände- und witterungsabhängig. Sie beträgt aber durchschnittlich 25 Kilometer im Radius um die Antenne.

Ein eingeklappter Antennenmast auf einem Fahrzeug

TETRAPOL verfügt über eine Antennenmast. Dieser ist schnell und einfach zu transportieren und kann unabhängig von einer vorhandenen Infrastruktur genutzt werden

Bundeswehr/Sebastian Wanninger


Technische Daten

Funkprotokoll

digitaler Bündelfunk

Nutzdatenrate

2,4  kbit/s

Antennenhöhe

25 Meter


Das Bündelfunksystem TETRAPOL in Aktion

Weitere IT-Systeme

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.