Betreuung am Standort Manching

Informationen und Angebote für Bundeswehrangehörige, Veteranen/Veteraninnen, Ehemalige sowie deren Familien und Bezugspersonen im Rahmen der Betreuung und Fürsorge.

Erprobung Feuerlöschbehälter

Im Zuge der Aufrüstung der Wehrmacht begann 1936/38 der der Bau des Fliegerhorstes Ingolstadt/Manching. Die Eröffnung des Flugplatzes erfolgte 1938 als Militärflugplatz der Luftwaffe. 1960 übernahm die Luftwaffe der Bundeswehr den Flugbetrieb am Flugplatz. Bis 1969 war in Manching dass mit der F-104 Starfighter ausgerüstete Aufklärungsgeschwader 51 stationiert.


Schon seit 1970 gab es Bestrebungen, eine zivile Mitnutzung des Flughafens zu erreichen. Schließlich wurde im Dezember 1995 die Betreibergesellschaft IMA, Gesellschaft zur zivilen Mitbenutzung des Militärflugplatzes Ingolstadt-Manching mbHmit beschränkter Haftung gegründet. Nach mehreren Besprechungen mit den umliegenden Gemeinden und dem Landkreis Pfaffenhofen wurde am 28. Oktober 1997 der Antrag auf luftrechtliche Genehmigung für eine zivile Mitnutzung gestellt. Diesem wurde am 1. April 2000 stattgegeben. Am 20. September 2001 fand die Eröffnung des zivilen Teils statt.

Betreuungsbüro
Eine Informationsborschüre über den Einsatz im Ausland

Standortältester Manching

Dienststellen am Standort

Anreise

Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen