Luftwaffe
Wappen_TaktLwG 74

Taktisches Luftwaffen­geschwader 74

Das Taktische Luftwaffengeschwader 74 in Neuburg an der Donau liegt in Bayern und ist einer von vier Eurofighter-Standorten der Luftwaffe. Außerdem ist dort die südliche Alarmrotte stationiert.

Auftrag

Der Luftraum über Deutschland wird im Auftrag der NATO durch die Luftwaffe geschützt. Hierzu stellt das Taktische Luftwaffengeschwader 74 an 365 Tagen im Jahr und rund um die Uhr zwei Eurofighter, die Alarmrotte, bereit. Das Taktische Luftwaffengeschwader 74 stellt bei Bedarf Flugzeuge und Personal der NATO- Eingreiftruppe, kurz NRFNATO Response Force (NATO Response Force) oder für andere durch den Bundestag legitimierte Auslandseinsätze zur Verfügung. Zu den dann wahrzunehmenden Aufgaben gehören unter anderem:

  • Luftüberlegenheit – bekämpfen gegnerischer Kampfflugzeuge zur Erlangung der Kontrolle des Luftraums
  • Eskorte eigener Flugzeuge – Schutz im Einsatz befindlicher Flugzeuge gegen angreifende Jagdflugzeuge
  • Patrouillenflüge – Kontrolle des Luftraums durch Präsenz eigener Jagdflugzeuge

Diese Aufgaben werden, ebenso wie die Verlegung auf einen entfernten Fliegerhorst, fortlaufend im Geschwader trainiert und der Ausbildungsstand regelmäßig durch Überprüfungen der NATO nachgewiesen.

Flugbetrieb

Durch Vermessungsflüge an unseren Flugplätzen Neuburg an der Donau sowie dem Flugplatz Lechfeld wird es in unregelmäßigen Abständen zu erhöhtem Flugbetrieb mit abgewandelten Anflugverfahren kommen. Durch diese Anflüge mit erhöhter Geschwindigkeit wird es dann zu einer zeitweise höheren Lärmbelastung kommen, die an den betreffenden Tagen für etwa eine halbe Stunde anhalten wird und vornehmlich für den Flugplatz Neuburg an der Donau in den Ortschaften Karlshuld und Marienheim wahrzunehmen sein. Für den Flugplatz Lechfeld ist in den Ortschaften Königsbrunn, Klosterlechfeld und Kaufering eine höhere Lärmbelastung warzunehmen. Dabei wird wetterabhängig versucht, die Anflugkorridore möglichst variabel zu halten, um die auftretenden Belastungen so gut wie möglich zu verteilen. Diese Flüge werden ausschließlich außerhalb der Mittagspause von 12.30 Uhr bis 14.00 Uhr stattfinden.

Hintergrund dieser Flüge ist die erforderliche Kalibrierung von einzelnen Komponenten der Navigationsanlage jedes einzelnen Eurofighter mit Referenz auf den Flugplatz Neuburg an der Donau sowie dem Flugplatz Lechfeld. Daher können diese Flüge auch nicht an einem anderen Flugplatz durchgeführt werden.

Alle am Flugplatz Neuburg an der Donau stationierten Eurofighter müssen diese Kalibrierungsflüge absolvieren. Das Gleiche geschieht auch an allen anderen Eurofighter- Flugplätzen.

In der 49. Kalenderwoche (06.12.2021 - 10.12.2021) werden nach derzeitiger Planung keine Vermessungsflüge durchgeführt.

Das Taktische Luftwaffengeschwader 74 hat in der 49. Kalenderwoche (06.12.2021 - 10.12.2021)  Nachtflüge geplant.

Führung

  • Oberst Schnitger

    Oberst Gordon Schnitger

    Oberst Gordon Schnitger ist seit Dezember 2019 Kommodore des Taktischen Luftwaffengeschwaders 74. Oberst Schnitger wurde am 10. März 1971 in Oldenburg, Niedersachsen, geboren, ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Aktuelles

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Impressionen

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Anreise

Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen

Von der A 9 Nürnberg/München kommend

  • Ausfahrt Manching, auf B 16 Richtung Neuburg / Donau einbiegen
  • an der Ampelkreuzung (bei Zell) rechts abbiegen, Richtung Wilhelm-Frankl-Kaserne (Industriegebiet Grünau)
  • nach ca. 2400 m (dann innerhalb eines Waldstückes) links abbiegen,
  • nach weiteren ca. 400 m links abbiegen zur Wilhelm-Frankl-Kaserne

Von der A 8 Stuttgart/München kommend

  • Ausfahrt Augsburg West, auf B 2 Richtung Donauwörth einbiegen
  • Halb rechts auf B 16 Richtung Neuburg / Donau einbiegen
  • Entlang der B 16 an Neuburg / Donau vorbeifahren Richtung Ingolstadt
  • an der Ampelkreuzung (bei Zell) links abbiegen, Richtung Wilhelm-Frankl-Kaserne
  • nach ca. 2400 m (dann innerhalb eines Waldstückes) links abbiegen,
  • nach weiteren ca. 400 m links abbiegen zur Wilhelm-Frankl-Kaserne

Kontakt

Weitere Themen