1000 - Module für militärische Führungskräfte und Bundeswehrangehörige

Meeting
Bundeswehr / Jonas Weber

Module für militärische Führungskräfte und Bundeswehrangehörige

Das Seminar dient der sicherheitspolitischen Fortbildung von Stabsoffizieren der Reserve. Es werden aktuelle sicherheits- und verteidigungspolitische Aspekte behandelt, die Auftrag und Aufgaben der Bundeswehr bestimmen.

Ausbildungsziel

Der/die Teilnehmer/-in kennt wesentliche aktuelle und langfristige Entwicklungen der nationalen Sicherheits- und Verteidigungspolitik und berücksichtigt diese als Stabsoffizier der Reserve bei der Aufgabenerfüllung.

Durchführungszeiten 2020

28.04. – 30.04.2020 -abgesagt-
07.07. – 09.07.2020 -abgesagt-
15.12. – 17.12.2020

Anreise am Vortag!

Teilnehmerkreis

Stabs­offiziere der Reserve

Lehrgangsvoraussetzung

Dienstgrad: mindestens Major/Korvettenkapitän (mindestens A13 oder vergleichbar)

Hinweis

Kurzbezeichnung: SiPoStOffzRes
Modulnummer: 1001
Lehrgangsnummer: 124 798

Der Lehrgang wird in Deutsch durchgeführt


Der Stabsoffizierfortbildungslehrgang Reserve (SFL Res) bereitet Stabsoffiziere der Reserve aller Uniformträgerbereiche auf Verwendungen in nationalen Stäben, Kommandobehörden und Ämtern vor und dient als Einstieg für die Fort- und Weiterbildung im Modulsystem.

Ausbildungsziel

Die Lehrgangsteilnehmer werden befähigt und sind bereit, erste Verwendungen in nationalen Stäben, Kommandobehörden und Ämtern in den Streitkräften und in der Bundeswehr wahrzunehmen.

Durchführungszeiten 2020

28.04. – 30.04.2020 -abgesagt-
07.07. – 09.07.2020 -abgesagt-
15.12. – 17.12.2020

Anreise am Vortag!

Teilnehmerkreis

  • (San) Stabsoffiziere der Reserve

Lehrgangsvoraussetzung

Dienstgrad: ab Hauptmann/Kapitänleutnant/Stabsarzt
 

Hinweis

Kurzbezeichnung: SFL Res
Modulnummer: 1009
Lehrgangsnummer: 124707

  


  


Das Modul „Healthcare Leadership Modul“ vermittelt Kenntnisse der Führung und des Managements sanitätsdienstlicher Kräfte in streitkräftegemeinsamen und multinationalen Operationen, untersucht die Bedeutung globaler gesundheitsbezogener Faktoren im sicherheitspolitischen Kontext, vermittelt Chancen und Herausforderungen multinationaler Fähigkeitsentwicklung und Operationsplanung in NATONorth Atlantic Treaty Organization und EUEuropäische Union.

Ausbildungsziel

Ausbildungsziel ist es, in einem internationalen Modul und moderne Führungs- und Managementmethoden im Zusammenhang mit der militärischen Gesundheitsversorgung zu vertiefen, sich mit „Global Health“ als sicherheitspolitischem Aspekt und somit im Hinblick auf den Einsatz von Streitkräften auseinanderzusetzen, das Verständnis multinationaler sanitätsdienstlicher Planung zu befördern.

Durchführungszeiten 2020

14.07. - 17.07.2020 -abgesagt-

Teilnehmende

  • Sanitätsstabsoffiziere der Bundeswehr 
  • Sanitätsstabsoffiziere der Reserve bei Erfüllung der Lehrgangsvoraussetzungen Stabsoffiziere in Sanitätsdiensten NATONorth Atlantic Treaty Organization/EUEuropäische Union

Lehrgangsvoraussetzung

Dienstgrad: mindestens Major/Korvettenkapitän (mindestens A13 oder vergleichbar)

Englisch SLP 3332

Einsatzerfahrung in multinationalen Operationen

Hinweis

Kurzbezeichnung: HCLM
Modulnummer: 1025
Lehrgangsnummer: 171647

Der Lehrgang wird in Englisch durchgeführt

Information zur Anmeldung

Angehörige der Bundeswehr melden sich auf dem Dienstweg über ihre Dienststelle im Integrierten Ausbildungsmanagementsystem (IAMS) an.

Stabsoffiziere der Reserve werden über ihren zuständigen Personalführer beim BAPersBwBundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Abt VI angemeldet.

Eine direkte Anmeldung über das Lehrgangsplatzmanagement der FüAkBw ist nicht möglich.

Internationale Stabsoffiziere melden sich über den Attaché bei BMVgBundesministerium der Verteidigung SE I 4 an

Die Anmeldung erfolgt über die FüAkBw - Lehrgangsplatzmanagement - nicht später als sechs Wochen vor Beginn des jeweiligen Moduls. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte den Personalerfassungsbogen (DOCX, 28,3 KB)

Die Module werden grundsätzlich unter Leitung der Lehrgruppe Module durchgeführt. Während die fachliche Zuständigkeit bei dem federführenden Fachbereich liegt, hat die Lehrgruppe Module den Auftrag, die gesamte Administration sicherzustellen.

Alle Teilnehmer erhalten vor Modulbeginn ein Informationsschreiben mit weiteren Einzelheiten.

Modulkatalog

Weitere Themen