Trainerfortbildung unter der Sonne Afrikas

Trainerfortbildung unter der Sonne Afrikas

  • Sport
  • CISM
Datum:
Lesedauer:
2 MIN
Ein deutscher Boxer erklärt die Boxtechnik

Hauptfeldwebel Marcus Abramowski erklärt eine Schlagtechnik.

Tansania People Defence Force

Zum zweiten Mal unterstützten deutsche Soldaten die „Tansania People Defence Force“ bei der Aus-, und Weiterbildung von Box-, und Basketballtrainern. Erstmals wurden auch Basketballschiedsrichter ausgebildet, denn neben den Trainern und Spielern sind sie ein wesentlicher Bestandteil des Spiels.

Zehn Tage lang zeigten die Boxtrainer praktische Übungen und gingen in den theoretischen Unterrichten auf die verschiedenen Trainingsmethoden und Intervalle zur Vorbereitung eines Kämpfers auf einen Wettbewerb, hier im speziellen die Military World Games 2019 in China ein. Einen der Schwerpunkte setzen sie dabei auf gezieltes Kraft-, und Beweglichkeitstraining, denn hier sahen sie 2018 noch erheblichen Nachholbedarf. Die Trainer nahmen die vielen Informationen auf und bauten diese bereits in die am Abend stattfindenden Trainingseinheiten mit ihren Sportlern vor Ort ein.

Koordination und der Einsatz

Afrikaner treiben Sport in einer Halle.

Ein Team zeigt den Einsatz alternativer Trainingsgeräte.

Tansania People Defence Force

Setzen die Basketballtrainer im letzten Jahr ihren Schwerpunkt der Ausbildung noch auf die individuelle Ausbildung eines Spielers, so lag dieser in diesem Jahr auf der Gruppentaktik. Von der „Man to Man“ Verteidigung über das gesamte Spielfeld bis zur Lösung einer „Ball –Raum – Verteidigung“ im Halbfeld war es ein bunt gemischter Strauß. Aber auch individuelle Ausbildungen mit dem Thema Koordination fanden immer wieder ihren Weg in die Trainingseinheiten. Sowohl die „Speed Later“ als auch kleine und große Bälle oder Hürden wurden hierfür eingesetzt. An den letzten beiden Tagen mussten dann die Trainer ran und selbst ein Training vorbereiten und halten, hierbei konnte man vieles der letzten Tage wiedererkennen.


Schiedsrichter als „Part of the Game“

Afrikanische Soldaten stehen vor einer Wand und werden eingewiesen

Der kommandierende General der Tansania People Defence Force, General Mabeyo, (Mitte) lässt sich einweisen.

Tansania People Defence Force

Im Zuge des letzten Ausbildungsabschnittes 2018 haben die deutschen Trainer festgestellt, dass es auch im Bereich der Basketballschiedsrichter den Bedarf einer Weiterbildung geben könnte und haben dies den Leitenden vor Ort vorgeschlagen. So kamen 2019 zu den rund 50 Trainern noch 13 Basketball Schiedsrichter hinzu, die der Delegationsleiter Oberstleutnant Benjamin Barth weitergebildete. Hier nahmen neben erfahrenen Schiedsrichtern auch Anfänger teil, für die die Weiterbildung einen Ausbildungscharakter hatte. Aber gemeinsam schafften sie es, die Klasse auf einen einheitlichen Ausbildungsstand zu bringen.


Besuche und Feiern gehören in Afrika dazu

Gruppenbild deutscher Ausbilder mit einem afrikanischen General.

Die deutschen Ausbilder mit dem afrikanischen General Mabeyo.

Tansania People Defence Force

Neben Colonel Bakari aus dem Conseil International du Sport Militaire Hauptquartier (CISMConseil International du Sport Militaire HQHeadquarter) in Brüssel besuchte der kommandierende General der Tansania People Defence Force die Ausbildung seiner Soldaten durch die Box-, und Basketballtrainer der Bundeswehr. Beide waren von der Professionalität der Vorbereitung und Durchführung der Ausbildungen begeistert und lobten die deutschen Ausbilder für ihr Engagement in diesem Projekt. Im Anschluss an die Ausbildung wurde dann zusammen gefeiert. Zunächst zeigte die Tanzgruppe der Tansania People Defence Force ihr Können, ehe alle Teilnehmenden gemeinsam das Tanzbein schwangen und die deutschen Trainer ihr Können an der Trommel zeigten.


von Nico Schröder  E-Mail schreiben

Bildergalerie

weiterführende Links