WTDWehrtechnische Dienststelle 52: Mit der Messgondel die Tarnwirkung erforschen

WTDWehrtechnische Dienststelle 52: Mit der Messgondel die Tarnwirkung erforschen

Datum:
Transkription des Videos

Die Seilbahn der Wehrtechnischen Dienststelle für Schutz- und Sondertechnik (WTDWehrtechnische Dienststelle 52) ist in Europa einzigartig. Mit ihr werden nicht nur Personal und Material zwischen dem Hochgebirgsgelände und dem Talbereich transportiert.
Eine speziell ausgestattete Gondel und Sensorsysteme ermöglichen das Erfassen von verschiedenen Objekten im Talbereich.
Damit können Untersuchungen zur Nachweisführung der Tarnwirksamkeit oder andere vielfältige Forschungen durchgeführt werden.

Weitere Videos

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Mehr Informationen

Erfahren Sie mehr über die WTDWehrtechnische Dienststelle 52 und den Organisationsbereich Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung.

  • Logo WTD 52
    • ziviler Organisationsbereich
    • AIN

    WTDWehrtechnische Dienststelle 52

    Die WTDWehrtechnische Dienststelle 52 ist zuständig für Fragen des Direkten und Indirekten Schutzes und sondertechnische Fragestellungen.

  • Ein Mitarbeiter der Wehrtechnischen Dienststelle 81 mit einem Messgerät in der Hand vor einem Radfahrzeug in der EMV-Halle.
    • ziviler Organisationsbereich

    Ausrüstung

    Von Panzern bis hin zu ITInformationstechnik-Systemen – wir statten die Bundeswehr mit leistungsfähigem und sicherem Gerät aus.