Logo-WTD-71 (1)

WTD 71

Hier erhalten Sie detaillierte Informationen zur Wehrtechnische Dienststelle für Schiffe und Marinewaffen, Maritime Technologie und Forschung in Eckernförde, Schleswig-Holstein. Erfahren Sie mehr zu ihren Aufgaben und Kompetenzen, ihrer organisatorischen Struktur und Erreichbarkeit.

Auftrag der WTD 71

Die Wehrtechnische Dienststelle für Schiffe und Marinewaffen, Maritime Technologie und Forschung (WTDWehrtechnische Dienststellen 71) hat den Auftrag, die Deutsche Marine in maritimen Fragestellungen der Wehrtechnik und Wehrwissenschaft zu unterstützen. Das Aufgabenspektrum umfasst die gesamte Bandbreite maritimer Wehrtechnik in allen Phasen des Entstehungsprozesses von Wehrmaterial. Die Aktivitäten zielen in erster Linie auf das Gesamtsystem Schiff und das Zusammenwirken unterschiedlicher Komponenten dieses Systems im maritimen Umfeld. 

Die Wehrtechnischen Dienststelle für Schiffe und Marinewaffen berät Marine, BAAINBwBundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr und Industrie mit fachlicher Expertise vom Phasenvorlauf bis zur Nutzung und ist verantwortlich für die integrierte Nachweisführung. Die Dienststelle übernimmt die fachtechnische Betreuung der im Einsatz befindlichen Waffensysteme der Marine und vertritt die Bundesrepublik Deutschland in internationalen Gremien. Darüber hinaus obliegen der WTDWehrtechnische Dienststellen 71 vielfältige Aufgaben im Bereich „Forschung und Technologie“ für marineeigentümliches Gerät einschließlich der entsprechenden Waffensysteme. 

Die Dienststelle arbeitet auf vielen Gebieten eng mit anderen wehrwissenschaftlichen und wehrtechnischen Dienststellen zusammen. Dadurch können vorhandene Ressourcen optimal genutzt und Redundanzen von Fachkapazitäten oder Testeinrichtungen vermieden werden.

Aufgaben der WTDWehrtechnische Dienststellen 71

Die Kompetenz der WTDWehrtechnische Dienststellen 71 ergibt sich aus ihren hoch spezialisierten Einrichtungen, verbunden mit dem Know-how ihrer rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Rund 200 diplomierte Fachkräfte aus Wissenschaft und Ingenieurwesen stellen gemeinsam mit gut ausgebildeten, erfahrenen Fachkräften aus Technik, Handwerk und Seefahrt die wichtigste Ressource der Behörde dar. 

Die Ausstattung der WTDWehrtechnische Dienststellen 71 mit modernen, ITInformationstechnik-gestützten Messwerterfassungs- und Auswertungssystemen entspricht dem aktuellen  Stand der Technik, soweit die Haushaltsmittel dies zulassen. Simulationen und Studienbearbeitung werden mit der entsprechenden Hard- und Software durchgeführt.

Die Wehrtechnische Dienststelle verfügt – dem Auftrag der deutschen Marine und der geografischen Lage entsprechend – über eine herausragende Kompetenz beim Einsatz von Schiffen und Marinegerät in Küstennähe und in flachen Gewässern. Dieses spezialisierte Wissen gewinnt weltweit im Hinblick auf neue Szenarien beim Einsatz von Krisenreaktionskräften eine wachsende Bedeutung. 

Tätigkeitsbereiche der WTDWehrtechnische Dienststellen 71:

  • Schiffssignaturen
  • Torpedotechnik
  • Torpedoabwehr
  • Seeminen/-abwehr
  • Sonartechnologie
  • Führungssysteme
  • Kommunikation
  • Navigation
  • Aufklärung/Eloka
  • Elektromagnetische Interoperabilität
  • Integration von Marinewaffensystemen
  • Schiffbau
  • Schiffsmaschinenbau
  • Schiffselektrotechnik
  • Unterwasserdetonik
  • Aquatechnik und Rettungsmittel

Organisatorische Struktur der WTD 71

Die WTDWehrtechnische Dienststellen 71 gliedert sich in eine Stabsstelle, fünf Geschäftsbereiche sowie einen technisch-betrieblichen und einen wirtschaftlich-administrativen Servicebereich. Die Stabsstelle ist dem Dienststellenleiter zugeordnet. Sie übernimmt die wesentlichen betriebswirtschaftlichen Steuerungselemente der Wehrtechnischen Dienststelle: Controlling, Auftragsplanung sowie Kosten- und Leistungsverantwortung. 

In den vier Geschäftsbereichen sind die operativen Geschäftsfelder der Dienststelle angesiedelt. Hier werden im Wesentlichen die fachtechnischen und erprobungsbezogenen Aufgaben sowie die Forschungs- und Technologievorhaben durchgeführt.

Während im Technisch-betrieblichen Servicebereich die Betriebsdienste konzentriert sind, umfasst der Wirtschaftlich-administrative Servicebereich die Verwaltungselemente der Dienststelle.

Details zur organisatorischen Struktur der Dienststelle können Sie dem Organigramm der WTDWehrtechnische Dienststellen 71 entnehmen:

Download Organigramm WTDWehrtechnische Dienststellen 71 (PDF, 187,1 KB)

Einrichtungen der WTD 71

Für ihre wehrtechnischen und wehrwissenschaftlichen Versuche mit maritimen Waffensystemen und Geräten stehen der WTDWehrtechnische Dienststellen 71 eine Vielzahl an Ressourcen zur Verfügung. Einige der Erprobungseinrichtungen – wie beispielsweise die Anlagen zur magnetischen Vermessung – sind international einmalig. 

  • Großer Erdmagnetfeldsimulator für Schiffe und U-Boote zur Überprüfung des magnetischen Schutzzustandes 
  • Große magnetische Einzelmessanlage zur Vermessung von Komponenten während der Bauphase einer Einheit 
  • Mobile Schiffsvermessungsanlage zur Überprüfung des magnetischen Schutzzustandes der Schiffe/Boote bei Einsätzen in Krisengebieten 

•    Messstellen zur Vermessung der akustischen Abstrahlung von Schiffen und Booten im Flachwasser und Tiefwasser 
•    Unter- und Überwasserbahnvermessungsanlagen
•    Versuchsgebiet für Unterwasseransprengungen 
•    Unterwassertestanlage 
•    Torpedoschießstand und -bahn
•    Prüfeinrichtungen zur Simulation (z.B. Schock-, Rüttel-, Klima-, Korrosionsschutz-, Flammprüfstände)
•    schiffstechnische Prüfstände verschiedener Art
•    Erprobungsplätze für Luftziel-, Seeziel- und Geschosserprobungen 
•    Flotte von 9 modernen Erprobungsschiffen und -booten einschließlich dem Forschungsschiff „Planet“ 

Anreise zur WTD 71

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

Die Wehrtechnische Dienststelle für Schiffe, Marinewaffen, Maritime Technologie und Forschung (WTDWehrtechnische Dienststellen 71) befindet sich in Eckernförde in Schleswig-Holstein. Der Standort in Eckernförde ist auf zwei Liegenschaften verteilt, Eckernförde-Nord und Eckernförde-Süd. Außerhalb von Eckernförde gibt es noch weitere Liegenschaften der WTDWehrtechnische Dienststellen 71 in Borgstedt, Kiel-Ellerbeck, Kiel-Friedrichsort, Plön, Aschau, Schwedeneck und Elpersbüttel.

Hier finden Sie: Leitung, Verwaltung, Planung und Controlling, Kostenrechnung, Schiffsvorhaben, Schiffssignatur, Torpedotechnik mit Torpedoschießstand, Führungssysteme, Sonartechnik, Unterwasser-Bahnvermessung, Informationstechnik, Mediencenter, Arbeitsvorbereitung, Konstruktion.

Anreise: Nehmen Sie auf der Bundesautobahn A 7 die Abfahrt Büdelsdorf/Rendsburg in Richtung Eckernförde und fahren Sie auf der B 203 über Wittensee nach Eckernförde. An der 4. Ampel biegen Sie rechts Richtung Kiel ab. Nach ca. zwei Kilometern erreicht man die Liegenschaft Eckernförde-Süd auf der linken Seite.

In Eckernförde-Nord sind angesiedelt: Seebetrieb (mit den Erprobungsschiffen und eigenem Hafen), Zentralwerkstätten, Ausbildungswerkstatt, Materiallager, Minentechnik, Minenabwehr, Prüfstelle für marineeigentümliche Munition und Sprengstoffe.

Anreise: Nehmen Sie auf der Bundesautobahn A 7 die Abfahrt Büdelsdorf/Rendsburg in Richtung Eckernförde und fahren Sie auf der B 203 über Wittensee nach Eckernförde. An der 4. Ampel biegen Sie links in Richtung Schleswig auf die B 76 ab. An der dritten Ampel biegen Sie rechts ab in die Noorstraße (Volkswagen/Baumarkt) und folgen dieser bis zur nächsten Kreuzung. Dort biegen Sie links ab in die Gäthjestrasse. An der nächsten Ampelkreuzung biegen Sie rechts in den Vogelsang. Fahren Sie nun immer geradeaus am Wasser entlang. Sie passieren den Segelclub und erreichen dann unsere Liegenschaft Eckernförde-Nord.

In Kiel-Ellerbek sind angesiedelt: Schiffstechnisches Prüfwesen, Schiffsantriebs- und Hilfsanlagen, Schiffselektrotechnik, Luft- und Körperschall, Seismik, Hydrodynamik, Umweltsimulation (Schock-, Rüttel-, Klima-, Korrosionsverhalten).

Anreise: Die Landeshauptstadt Kiel erreichen Sie am besten über die A7, über die B 404 oder B 76. Die Liegenschaft Kiel-Ellerbek ist Teil des Geländes des Marinearsenals - Dienstort Kiel - in unmittelbarer Nachbarschaft von HDW. In Kiel angekommen orientieren Sie sich bitte an den zahlreichen Hinweisschildern. Fahren Sie in Richtung OSTUFER - HDW - MARINEARSENAL. Diese Wegweiser führen Sie direkt zum Standort Kiel-Ellerbek. 

Kontakt zur WTD 71

Kontaktformular

Ihre Nachricht
Ihre Angaben
Anrede

* Pflichtfelder: Diese Angaben benötigen wir, um Ihre Nachricht zu bearbeiten.

Weitere Dienststellen