Marine

„Besatzung Bravo“: Der Hintergrund

„Kameradschaft auf hoher See“ ist das Kernthema der neuen Youtube-Serie der Bundeswehr. Hier gibt es weitere Infos, vor allem über das Schiff der Crew.

Der vordere Teil eines grauen Kriegsschiffs in See von oben gesehen.
Bundeswehr

Marineleben auf der „Baden-Württemberg“

„Kameradschaft auf hoher See“ ist das Kernthema der neuen Youtube-Serie der Bundeswehr. Unter dem Titel „Besatzung Bravo“ zeigt die Personalwerbung der Streitkräfte auf unserem Kanal Bundeswehr Exclusive: starke Soldatinnen und Soldaten aus dem Seebataillon, von den Marinefliegern und der Besatzung Bravo des 4. Fregattengeschwaders an Bord der Fregatte „Baden-Württemberg“.

Ausbilung in der Flotte hautnah erzählt

Der Dreh hat nicht nur die Crewmitglieder der „Baden-Württemberg“ begleitet, sondern auch die an Bord eingeschifften Soldatinnen und Soldaten des Marinefliegergeschwaders 5 aus Nordholz sowie die Bordeinsatzteams des Seebataillons aus Eckernförde. Sie haben ihre Aufgaben und ihr Training auf See eindrucksvoll gezeigt. Bei diesem komplexen Zusammenspiel der maritimen Kräfte gab es kein Drehbuch, der Ausbildungsplan war das Skript der Folgen.

Die Bundeswehr ist schon heute ein attraktiver Arbeitgeber für junge Menschen. Doch viele wissen immer noch nicht, welche beruflichen Perspektiven die Bundeswehr für sie im Einzelnen bereithält. Gerade eine junge Zielgruppe soll die moderne Marine kennenlernen. „Besatzung Bravo“ wird das tun.

Dieser Beitrag wird nicht dargestellt, weil Sie YouTube in Ihren Datenschutzeinstellungen deaktiviert haben. Mit Ihrer Zustimmung aktivieren Sie alle YouTube Posts auf bundeswehr.de.

Ein Mann in blauer Marine-Arbeitsuniform, eine Fotokamera vor der Brust; im Hintergrund offene See.

Making-of „Besatzung Bravo“

Im Fokus der neuen Youtube-Serie: Seefahrt und Ausbildung bei der Marine. Sieben Videojournalisten haben alles mitgemacht.

  • 130 Männer und Frauen in der Bravo

  • 20 Seesoldaten

  • 40 Marinefliegerinnen und -flieger

Vier Marinesoldaten in blauer Arbeitsuniform halten ein großes, rundes hölzernes Schiffsruder.

Begriffe: Marine von A bis Z

Ausdrücke, die bei der Deutschen Marine zur Alltags- und Seemannssprache gehören.

Zwei Gruppen von Menschen in sandfarbener Arbeitsuniform stehen sich auf dem Oberdeck eines grauen Schiffes gegenüber.

Mehrbesatzungsmodell: „Mein Schiff“ auf Zeit

Die Marine hat mehr Besatzungen als Schiffe – die Crews wechseln sich im Dienst auf See und im Einsatz regelmäßig ab.

Mehr zum Thema

Technik-Info und Meldungen über die „Baden-Württemberg“ und ihre Schwestern

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Die offizielle Website