Marine
Wappen des Marinefliegergeschwaders 5

Marineflieger­geschwader 5

Menschen retten oder U-Boote suchen, finden und zerstören – beides sind Fähigkeiten der Hubschrauber des Marinefliegergeschwaders 5.

Auftrag

Das Marinefliegergeschwader 5 (MFG 5) ist zuständig für den Betrieb aller Helikopter der Deutschen Marine.

Operationsgebiet der U-Boot-Jagd-Hubschrauber Sea Lynx Mk 88A des Geschwaders ist die See. Hier fliegen sie als integraler Bestandteil von den Fregatten aus. Sie arbeiten für ihre Hauptaufgabe in der Regel im Tandem: Ein Lynx trägt eine Sonaranlage, der zweite Torpedos. Beide zusammen erhöhen die Kampfreichweite der Fregatte um ein Vielfaches.

Wenn der Fregatte, auf der sie eingeschifft sind, beim Überwachen von Seegebieten fremde Schiffe verdächtig werden, kommen die Bordhubschrauber ebenfalls zum Einsatz: Aus der Luft können sie auffällige Kontakte kontrollieren und wenn nötig Boarding-Teams dorthin transportieren.

Die Lebensretter der Marine

Die Transporthubschrauber Sea King Mk41 arbeiten im Such- und Rettungsdienst „Search and Rescue“ (SAR) – 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag. Die Notrettungszentrale ihrer SAR-Einsätze befindet sich in Glücksburg. Von dort erhalten die Marineflieger nach Notrufen ihre Aufträge zu Rettungsflügen. Ihre Bereitschaftsplätze befinden sich auf Helgoland und in Rostock-Warnemünde.

Zusätzlich kooperieren die Sea Kings der Marineflieger mit den Spezialkräften und spezialisierten Kräften der Bundeswehr – vor allem, wenn es um deren Einsätze in Küstennähe oder über See geht.

Die Ausbildungsstaffel des Geschwaders ist zudem verantwortlich für die fliegerische und technische Ausbildung des Nachwuchses der Marineflieger für alle Hubschrauber und Flugzeuge der Marine.

von  Presse- und Informationszentrum Marine  E-Mail schreiben

Aktuelles

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Anreise

"Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen"

  • Hier finden Sie Ihren Ansprechpartner für Fragen und Anmerkungen rund um Einheiten der Einsatzflottille 1.

Weitere Dienststellen