Streitkräftebasis

Absage der 4. CISMConseil International du Sport Militaire Military World Winter Games 2022

Absage der 4. CISMConseil International du Sport Militaire Military World Winter Games 2022

  • CISM
  • Streitkräftebasis
Datum:
Ort:
Bayern
Lesedauer:
1 MIN

Die 4. CISMConseil International du Sport Militaire Military World Winter Games 2021 wurden wegen Corona um ein Jahr verschoben. Es begannen voller Hoffnung die Vorbereitungen auf dieses besondere militärische Wintersportereignis, das im März 2022 in Bayern stattfinden sollte. Doch der dynamische Verlauf der Corona-Pandemie und die neue Variante Omikron, führten zur Absage aus Vernunft.

Logo der Spiele

Gesundheit hat Vorrang: Die militärischen Winterspiele müssen erneut abgesagt werden.

Bundeswehr

„Friendship through Sport“ (Freundschaft durch Sport) – Die hohe Zahl an Voranmeldungen der weltweiten CISMConseil International du Sport Militaire Delegationen hat gezeigt, wie groß das Interesse ist, das CISMConseil International du Sport Militaire Motto endlich wieder gemeinsam zu erleben. Doch leider kam es anders: Die Pandemie entwickelte sich seit diesem Herbst wieder sehr dynamisch und ist mit dem Auftreten der neu entdeckten Virusvariante Omikron sehr besorgniserregend. Die gestiegenen Infektionszahlen zwingen Deutschland und viele andere Nationen zur Umsetzung erneuter Beschränkungen zum Schutz der Bevölkerung. Das Infektionsgeschehen ist teilweise sehr dramatisch und regionale Gesundheitssysteme stoßen an ihre Grenzen. Deshalb hilft die Bundeswehr und ist bundesweit mit mittlerweile über 6.000 Unterstützungskräften im Einsatz gegen COVID-19Coronavirus Disease 2019.

Das Risiko wäre zu hoch

Eine lustige Puppe in Form eines Steinbocks in Felslandschaft.

Das Maskottchen CISMO wird im März 2022 nicht zum Einsatz kommen

Bundeswehr/Patrik Bransmöller

Expertinnen und Experten sprechen davon, dass diese Corona-Lage aufgrund von saisonalen Aspekten und der neuen Virusvariante noch bis ins Frühjahr 2022 andauern wird. Deutschland als Host Nation, also als gastgebende Nation, und die Bundeswehr als Durchführende, sind für den Schutz und damit für die Gesundheit aller Teilnehmenden und Besuchenden der CISMConseil International du Sport Militaire Military World Winter Games verantwortlich. Ein so hohes Risiko kann und darf nicht ignoriert werden. Deshalb hat sich das Organisationskomitee schweren Herzens noch vor dem Jahreswechsel gegen die Durchführung der internationalen Militärwintersportveranstaltung im kommenden März entschieden. Die Veranstaltung auszurichten wäre unverantwortlich allen Teilnehmenden und Mitwirkenden gegenüber.
Das Verteidigungsministerium ist der Empfehlung gefolgt und hat der Absage zugestimmt. Der Präsident des CISMConseil International du Sport Militaire, Brigadegeneral (FRA) Hervé Piccirillo, wurde bereits offiziell durch den Generalinspekteur der Bundeswehr darüber informiert.

von Dr. Harald Dobmeier, Anja Ticheloven  E-Mail schreiben

Mehr zum Thema

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.