Streitkräftebasis

Bundeswehr spielt zum Adventskonzert in der Galerie auf

Bundeswehr spielt zum Adventskonzert in der Galerie auf

  • Streitkräftebasis
  • Heeresmusikkorps Hannover
Datum:
Ort:
Hannover
Lesedauer:
1 MIN
Militärmusiker in einem Park mit Instrumenten und Nikolausmützen

Musiker des Heeresmusikkorps Hannover in den Herrenhäuser Gärten.

Bundeswehr/Thorsten Bohlmann

Fast 50 Musiker des Heeresmusikkorps Hannover stimmen am Montag, den 16. Dezember pünktlich ab 18 Uhr weihnachtliche Klänge in der Galerie Herrenhausen an. Die musikalischen Botschafter der Bundeswehr präsentieren unter der Leitung von Oberstleutnant Martin Wehn stimmungsvolle, adventliche Klassiker. Die Gäste dürfen sich unter anderem auf „A Christmas Carol Fantasy“ und die Filmmusik von „Kevin – Allein zu Haus“ freuen. Der Erlös der geplanten Spendensammlung kommt zu gleichen Teilen der „HAZ-Weihnachtshilfe“ sowie – auf Wunsch der Landeshauptstadt Hannover – dem Projekt „Wünschewagen Niedersachsen“ zugute.

Spenden für HAZ-Weihnachtshilfe und Wünschewagen

Ein Dirigent steht vor Musikern in einem großen Raum.

Das Heeresmusikkorps Hannover bei Aufnahmen für die neue CDCounter Daesh.

Bundeswehr/Kai-Axel Döpke

Gastgeber ist der Standortälteste Hannover, Kapitän zur See Berend Burwitz: „Wir möchten den Bürgern Hannovers eine besondere Fähigkeit der Bundeswehr, die Militärmusik, näherbringen und damit zugleich auf das Weihnachtsfest einstimmen. Am Rande des Konzertes möchten wir gerne Spenden sammeln, die in soziale Projekte in der Region fließen sollen. Wir freuen uns, mit dem Adventskonzert Teil der HAZ-Weihnachtshilfe zu sein und zudem den Wünschewagen Niedersachsen unterstützen zu können.“
Der Eintritt zum Konzert ist frei. Ein frühzeitiges Erscheinen wird empfohlen; rund 500 Plätze stehen zur Verfügung. Der Einlass startet um 17 Uhr. Neben Kapitän Burwitz werden auch Bürgermeister Thomas Hermann sowie die beiden Standortpfarrer das Wort an die Gäste richten. Das Adventskonzert des Standortältesten in der Galerie Herrenhausen feierte 2018 Premiere. 
 

von Jasmin Henning  E-Mail schreiben

Mehr zum Thema