Streitkräftebasis

Ministerpräsident beeindruckt von Corona-Spürhunden

Ministerpräsident beeindruckt von Corona-Spürhunden

  • Coronavirus
  • Streitkräftebasis
Datum:
Ort:
Hannover
Lesedauer:
1 MIN

Corona-Spürhunde: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil informiert sich über ein Forschungsprojekt der Tierärztlichen Hochschule Hannover und der Diensthundeschule der Bundeswehr

Ein Soldat mit seinem Diensthund. Rundherum stehen Männer und eine Frau.

Ministerpräsident Weil (rechts) informierte sich an der Tierärztlichen Hochschule Hannover über das Projekt mit der Bundeswehr-Diensthundeschule.

Bundeswehr/Thorsten Bohlmann

Ihre Trefferwahrscheinlichkeit liegt bei 94 Prozent: Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil informierte sich in der Tierärztlichen Hochschule Hannover über die Fähigkeiten der Corona-Spürhunde. Das Forschungsprojekt ist eine Kooperation der Hochschule sowie der Diensthundeschule der Bundeswehr. „Sehr beeindruckend“, kommentierte der Ministerpräsident die hohe Trefferquote der Tiere beim Erschnüffeln von Infizierten. Die Minenspürhunde der Bundeswehr seien innerhalb von acht Tagen für ihren Corona-Einsatz ausgebildet, erläuterte Dr. Esther Schalke von der Diensthundeschule. Bereits nach wenigen Sekunden würden die Hunde im Falle einer positiven Probe anschlagen, so die Tiermedizinerin weiter. „Ein hochinteressantes Mittel, Menschen zu kontrollieren“, sagte Weil. Einen Einsatz der Hunde halte er beispielsweise an Flughäfen oder bei Konzertveranstaltungen für denkbar.

Ein Hund schnüffelt ein einem Automaten mit Öffnungen.

Spürnase Filou (3), ein belgischer Schäferhund, erschnüffelt erfolgreich Corona-Infektionen.

Bundeswehr/Thorsten Bohlmann


von Jasmin Henning  E-Mail schreiben

Mehr zum Thema

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.