Streitkräftebasis

Multinationales Kommando Operative Führung bereitet sich vor

Multinationales Kommando Operative Führung bereitet sich vor

  • Streitkräftebasis
  • Multinationales Kommando Operative Führung
Datum:
Ort:
Ulm
Lesedauer:
3 MIN

Das Multinationale Kommando Operative Führung (MN KdoOpFü) und die Division Schnelle Kräfte (DSKDivision Schnelle Kräfte) bereiten sich auf Ihren Auftrag als Operation Headquarters (OHQ) und Force Headquarters (FHQForce Headquarters)  für die EUEuropäische UnionBattlegroup 2020-2 vor.

Luftbild der Wilhelmsburgkaserne

Führung der EUEuropäische Union-Battlegroup – die Vorbereitungen in Ulm laufen.

Bundeswehr

Die Übernahme der Ratspräsidentschaft der Europäischen Union (EUEuropäische Union) im zweiten Halbjahr 2020 durch Deutschland fällt zusammen mit der erneuten Übernahme der Verantwortung als Rahmennation einer der schnell verfügbaren Gefechtsverbände für die Europäische Union (EUEuropäische Union Battlegroup - EUBGEuropean Union Battlegroup) zu stellen. Als weitere europäische Nationen beteiligen sich an der EUBGEuropean Union Battlegroup als Truppensteller: Österreich, Tschechien, Kroatien, Finnland, die Niederlande, Lettland, Schweden und die Republik Irland. In der Rolle als EUEuropäische Union OHQ untersteht das Multinationale Kommando Operative Führung in Ulm nach seiner Aktivierung für den Einsatz direkt dem entsprechenden politischen Führungsgremium der EUEuropäische Union, dem Politischen und Sicherheitspolitischen Komitee (PSK). 

Einsatz als Operation Headquarters (EUEuropäische Union OHQ) der EUEuropäische Union

Mit der Führung auf militärstrategischer Ebene als EUEuropäische Union OHQ ist das unter deutscher Führung stehende Multinationale Kommando Operative Führung in Ulm beauftragt: „Das Ulmer Kommando eingesetzt als militärstrategisches Hauptquartier der EUEuropäische Union Battlegroup 2020-2 setzt den politischen Willen der Europäischen Union in militärisches Handeln um“, bestätigt der ungarische Generalmajor Sandor Fucsku, als stellvertretender Befehlshaber des Ulmer Kommandos. Geplant ist, dass im Falle einer Aktivierung durch das europäische Parlament in einer ersten Phase über 3.500 Soldatinnen und Soldaten eine Auftragserfüllung im Einsatzland von zunächst mindestens 30 bis zu 120 Tagen sicherstellen. Für den Einsatz der EUBGEuropean Union Battlegroup kommen rein planerisch Einsatzgebiete im Umkreis von 6.000 Kilometer um Brüssel in Betracht. 

Division Schnelle Kräfte übernimmt operative Führung

Soldaten sitzen in einem großen Zelt vor Computern.

„Die Einsatzzentrale“. Das Herzstück des Force Headquarters (FHQForce Headquarters).

Bundeswehr/André Forkert

Die operative Führung des multinationalen europäischen Verbandes wird die Division Schnelle Kräfte (DSKDivision Schnelle Kräfte) der Bundeswehr aus Stadtallendorf als Force Headquarters (FHQForce Headquarters) übernehmen. Operative Führung heißt in erster Linie die Führung der unterstellten militärischen Kräfte im Einsatzgebiet aus dem Einsatzgebiet heraus. Anders als das vorgesetzte EUEuropäische Union OHQ, welches die Führung aus Deutschland gewährleistet, verlegt das FHQForce Headquarters in das Einsatzgebiet. Die Kernkompetenzen der EUBGEuropean Union Battlegroup liegen in der schnellen Verfügbarkeit sowie in der ihrem breiten Auftragsspektrum, welches humanitäre Aufgaben, Evakuierungs- und Rettungseinsätze genauso umfasst wie militärische Beratung, Unterstützung, Aufgaben der Konfliktverhütung bis hin zu Kampfeinsätzen mit dem Ziel, Frieden zu schaffen und zu stabilisieren.

Erste Aktionen: Ein Erkundungsteam der militärstrategischen Ebene

Soldaten schauen auf eine Lagekarte

Soldaten des Military Strategic Information Gathering Team (MSIGT) bereitet sich auf den Einsatz vor.

Bundeswehr

Das Military Strategic Information Gathering Team (MSIGT) bereitet auf militärpolitischer Ebene den praktischen militärischen Einsatz im Krisengebiet und möglichen Nachbarländern vor und verschafft dem EUEuropäische Union OHQ eine erste Kontaktaufnahme mit den politischen Verantwortlichen im Einsatzgebiet. Es unterstützt die Erstellung eines Lagebildes, liefert benötigte Informationen aus dem künftigen Einsatzgebiet und unterstützt so wesentlich die anlaufende militärische Planung. Das MSIGT kann bereits im Vorfeld einer Mandatierung auf Einladung eines Gastlandes in ein designiertes Einsatzgebiet verlegen. Das MSIGT besteht aus einem Team verschiedener Fachleute und diplomatischen Abgesandten. Die Ausrüstung und Stärke der Teams wird individuell festgelegt und genau auf die Situation in einem designierten Einsatzland abgestimmt.

Stand der Vorbereitungen

Soldatinnen und Soldaten sitzen um eine Lagekarte

Soldatinnen und Soldaten des Operation Headquarters (OHQ) werden in die Lage eingewiesen

Bundeswehr

Die Vorbereitungen für die Führung der EUBGEuropean Union Battlegroup 2020-2 begannen bereits im Jahr 2017, nachdem das Bundesministerium der Verteidigung das Ulmer Kommando beauftragt hatte, die Vorbereitungen, welche sowohl nationale als auch fünf multinationale Konferenzen umfasste, als „preferred“ EUEuropäische Union OHQ zu unterstützen. Für die Rolle als OHQ selbst wurde in Ulm eine Übung durchgeführt. Die darin erarbeiteten Planungsdokumente dienten als Grundlage für die weiteren Vorbereitungen der EUBGEuropean Union Battlegroup mit ihrem Force Headquarters (FHQForce Headquarters) in der ersten Hälfte des Jahres 2020. Der Befehlshaber des Multinationalen Kommandos Operative Führung, Generalleutnant Jürgen Knappe, betont: „Es ist eine Besonderheit des Ulmer Kommandos, sowohl Aufträge der EUEuropäische Union als auch der NATONorth Atlantic Treaty Organization auf operativer und strategischer Ebene ausführen zu können.“ 

von Hagen Messer, Davor Zebec   E-Mail schreiben

Mehr zum thema

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.