Heute ist…

Heute ist…

  • Innere Führung
  • Zentrum Innere Führung
Datum:
Lesedauer:
1 MIN
Heute ist...
Bundeswehr

…der 3. Oktober.

Der 3. Oktober ist der „Tag der Deutschen Einheit“. Dieser Tag kennzeichnet die Wiedervereinigung - den Beitritt von Brandenburg,  Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und dem Ostteil Berlins zum Geltungsbereich des Grundgesetzes.

Die Abkehr der Bürger der DDRDeutsche Demokratische Republik von ihrem Staat machte dies erst möglich. Durch die „friedliche Revolution“ kam es zum Fall der Berliner Mauer am 9. November 1989, wodurch der endgültige Zerfall des politischen Systems der DDRDeutsche Demokratische Republik deutlich wurde. In einem anfangs offenen Prozess mit rasch wechselndem zeitlichen Planungshorizonten wurden über Meilensteine, wie den ersten freien Wahlen zur Volkskammer am 18. März, der Einführung der Deutschen Mark am 1. Juli und dem Abschluss des Einigungsvertrages am 31. August, die innenpolitischen, mit Abschluss des sogenannten Zwei-plus-Vier-Vertrages am 12. September 1990, die außenpolitischen Rahmenbedingungen geschaffen, die die Vereinigung beider deutscher Staaten überhaupt erst möglich machten. Mit dem 3. Oktober 1990 wurde der 17. Juni als bisheriger „Tag der deutschen Einheit“ in Gedenken an den Volksaufstand in der DDRDeutsche Demokratische Republik 1953 ersetzt.

Nach Vollzug der Wiedervereinigung mussten Staat, Gesellschaft, Wirtschaft, Recht und Kultur zusammenwachsen. Die Soldaten der aufgelösten Nationalen Volksarmee der DDRDeutsche Demokratische Republik, die in die Bundeswehr übernommen worden waren, erlebten die Innere Führung als Koordinatensystem zwischen Rechten und Pflichten, Gesetz und Gewissen, Staat und Staatsbürger in Uniform. So wurde in der Bundeswehr die „Herausforderung Einheit“ überzeugend gemeistert. Innerhalb kurzer Zeit entstand die „Armee der Einheit“.


„Heute ist...“

ist die neue Kalenderblatt-Kolumne des Zentrums Innere Führung. Regelmäßig werden wir Sie über Jahres- und Gedenktage mit Bezug zur Inneren Führung informiert halten.


von Axel Woile
Norbert Bisky, „Niemandsland“, 2019, Öl auf Leinwand, 240 x 260 cm