Luft

Der Kampfhubschrauber Tiger

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Nahaufnahme vom Triebwerk eines Hubschraubers
Bundeswehr

Die MTR390-2C Triebwerke

sind mit einer autonomen, voll digitalen Regelung ausgestattet und leisten jeweils bis zu 958 kW (1.300 PS) Startleistung.

Nahaufnahme vom Waffenträger eines Hubschraubers
Bundeswehr

Die inneren Waffenstationen

können unter anderem mit einem Werfer für 70 mm-Raketen bestückt werden. Die 19 Raketen können im Einzelschuss oder in Salven abgefeuert werden.

Nahaufnahme vom Waffenträger eines Hubschraubers
Bundeswehr

Schwere Maschinengewehre

mit einem Kaliber von 12,7 mm können optional an einer oder beiden inneren Waffenstationen mitgeführt werden. Voll beladen enthält das Magazin 400 Patronen.

Nahaufnahme von Infrarotkameras eines Hubschraubers
Bundeswehr

Die Pilot Sight Unit

ist mit einer Infrarotkamera ausgestattet und unterstützt die Besatzung bei eingeschränkten Sichtverhältnissen wie zum Beispiel in der Nacht, bei Nebel und Rauch. Sie wird durch die Helmbewegung des Luftfahrzeugführers gesteuert.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Der Kampfhubschrauber Tiger – schnell und gefährlich

Der Kampfhubschrauber Tiger ist ein zweisitziger Helikopter, der von zwei leistungsstarken Triebwerken angetrieben wird. Das Heer verfügt mit ihm über eine zukunftsfähige, hochmobile, schnell einsetzbare, schlagkräftige und multifunktionale fliegende Plattform.

Der Tiger kann alle Arten von luftbeweglichen Operationen im gesamten Aufgabenspektrum der Streitkräfte gewährleisten. Dies schließt ebenfalls die Umsetzung spezieller Operationen und die Unterstützung von Spezialkräften mit ein.

Der Kampfhubschrauber Tiger kann im Luftraum zur Führung und Aufklärung, zum Kampf und zur Unterstützung genutzt werden. Er unterstützt auch Soldaten am Boden unmittelbar mit Feuer aus der Luft.

Ein Kampfhubschrauber Tiger fliegt bei blauem Himmel.

Der Kampfhubschrauber Tiger ist ein zweisitziger Kampfhubschrauber, der von zwei leistungsstarken Triebwerken angetrieben wird.

Bundeswehr/Marco Dorow

Mit Raketen und Maschinengewehren

In der Landes- und Bündnisverteidigung werden alle verfügbaren Kampfhubschrauber in luftmechanisierten Operationen eingesetzt, um die Angriffskraft des Feindes weit vor den eigenen Bodentruppen erheblich zu schwächen.

Je nach Auftrag und erwartetem Gegner kann der Helikopter mit verschiedenen Waffen ausgestattet werden: Schweren Maschinengewehren, gelenkten oder ungelenkten Raketen. Eine Übersicht:

Der Tiger verfügt über insgesamt vier Waffenstationen – je zwei pro Seite. An ihnen können verschiedene Kombinationen der folgenden Waffen befestigt werden.

Schweres Maschinengewehr M3P 12,7 Millimeter

Das schwere Maschinengewehr ist in einem Waffenbehälter (HMP 400 – Heavy Machinegun Pod) mit 400 Schuss Munition verbaut. Der Tiger kann mit maximal zwei HMP 400 an den jeweils inneren Stummelflügeln bewaffnet werden.

Ungelenkte 70-Millimeter-Raketen

Zwei Startbehälter mit jeweils bis zu 19 ungelenkten 70-Millimeter-Raketen können an den inneren oder äußeren Aufhängungen befestigt werden. Der Tiger kann mit den Raketen mit hochexplosivem Sprengkopf weiche Ziele und leicht gepanzerte Fahrzeuge in bis zu sechs Kilometer Entfernung bekämpfen.

Panzerabwehrrakete PARS 3 LR

Mit jeweils vier PARS 3 LR (Panzerabwehr Raketensystem der dritten Generation mit langer Reichweite) an den inneren Aufhängungen kann der Kampfhubschrauber Panzer und andere gepanzerte Fahrzeuge in bis zu sieben Kilometer Entfernung zerstören. Der infrarotgesteuerte Panzerabwehrlenkflugkörper steuert das Ziel selbstständig an, ist also eine Fire-and-Forget-Waffe. Der Tiger kann deshalb nach dem Abfeuern der Lenkrakete sofort wieder in Deckung fliegen. Die Vorgängerwaffe des PARS 3, die HOT 3, kann ebenfalls genutzt werden.

Luft-Luft-Rakete Stinger

An den äußeren Waffenstationen des Tigers können jeweils zwei Luft-Luft-Raketen Stinger zur Bekämpfung gegnerischer Flugzeuge oder Hubschrauber befestigt werden. Der infrarotgesteuerte Lenkflugkörper steuert nach dem Abschuss das Ziel in bis zu sechs Kilometern Entfernung selbstständig an, funktioniert also auch nach dem Prinzip Fire-and-Forget.

Technische Daten

Geschwindigkeit

268 km/h

Flugzeit

2:30 Std

Reichweite

725 km

Gewicht

6,1 t


Der Kampfhubschrauber Tiger – in 60 Sekunden

Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um dieses Video zu sehen

Der Tiger, die Raubkatze der Lüfte, ist einer der modernsten Kampfhubschrauber der Welt. Der zweisitzige Helikopter bekämpft nicht nur feindliche Luft- und Bodenziele, sondern unterstützt die eigenen Kräfte und besitzt die Fähigkeit zur Aufklärung.
Datum:

Der Kampfhubschrauber Tiger in Aktion

Weitere Hubschrauber

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.