Die Tender der Elbe-Klasse

Tender Elbe
  • bis zu 125 Personen Aufnahmekapazität bei Evakuierungen

  • 25 Container haben Platz an Oberdeck

  • bis zu 150 Tonnen Munition transportieren die Tender

Großes Versorgungsspektrum für kleine Boote

Die sechs Schiffe der Klasse 404 sind das starke Versorgungsrückrat für Bootsgeschwader. Sie erhöhen deren Durchhaltefähigkeit in See wesentlich. Dabei geht das Leistungsspektrum der sogenannten Tender über das Bevorraten und Abgeben von Kraftstoff, Frischwasser, Ersatzteilen, Proviant und Munition hinaus.

Speziell für Minenjagdboote nehmen die Unterstützungsschiffe Experten für Wartungs- und Reparaturarbeiten mit an Bord: die Systemunterstützungsgruppen mit eigener Werkstatt in Containern. Überhaupt: Das Baukastenkonzept, 25 Standardcontainer an Oberdeck lagern zu können, bietet bei Bedarf Raum zum Einschiffen eines Stabes für einen Bootsverband. Mit entsprechender Kommunikationstechnik wird der Tender so zur Führungsplattform, auch als Flaggschiff im multinationalen Rahmen.

Auf allen Tendern der Elbe-Klasse können auf dem Flugdeck Hubschrauber bis zur Größe eines NHNATO-Helicopter-90 NTHNaval Transport Helicopter Sea Lion landen und starten. Sie erweitern mit Lasttransport die Versorgungskapazität und helfen notfalls mit Rettungsflügen. Das Schiffslazarett verfügt über telemedizinische Anbindung.

Innerhalb ihrer Klasse 404 ist die „Main“ auf Einsätze mit U-Booten spezialisiert. Dieser Tender ist zum Beispiel zuständig für den Nachschub an Torpedos. Bei Manövern übernimmt seine Crew das Bergen von Übungstorpedos. Die „Main“ ist außerdem mit einer Batterieladestation für U-Boote, eigenem Sonar, stationärer Taucherdruckkammer und dem sogenannten Unterwassertelefon zur Kommunikation mit U-Booten ausgerüstet.

Die Schiffe

  • A 511 Tender „Elbe“, in Dienst gestellt am 28. Januar 1993
  • A 512 Tender „Mosel“, in Dienst gestellt am 15. Juli 1993
  • A 513 Tender „Rhein“, in Dienst gestellt am 22. September 1993
  • A 514 Tender „Werra“, in Dienst gestellt am 9. Dezember 1993
  • A 515 Tender „Main“, in Dienst gestellt am 23. Juni 1994
  • A 516 Tender „Donau“, in Dienst gestellt am 17. November 1994
Zwei große graue Schiffe auf dem Meer im Sonnenschein.

Die Tender der Elbe-Klasse versorgen nationale wie multinationale Bootsgeschwader mit allen einsatzwichtigen Gütern in See.

Bundeswehr/Steve Back


Technische Daten

Maẞe

  • 100,6 m Länge
  • 15,4 m Breite
  • 4,1 m Tiefgang
  • 3.200 t Verdrängung (Tender „Main“: 3.600 t)

Antrieb

  • 1 x Dieselmotor
  • 2.500 kW (3.300 PS)
  • 1 x Propeller
  • 1 x Bugstrahlruder
  • Geschwindigkeit: 15 kn

Sensoren

  • 2 x Navigationsradar
  • 1 x Sonar (nur Tender „Main“)

Waffen

  • 2 x Maschinenkanone 27 mm MLGMarineleichtgeschütz
  • 4 x schweres Maschinengewehr 12,7 mm
  • 2 x Ein-Mann-Flugabwehrrakete FIM 92 Stinger (Fliegerfaust 2)

Versorgungskapazität (Eigen- und Fremdversorgung)

  • Kraftstoff: 780 m3
  • Frischwasser: 240 m3
  • Munition: 150 t
  • Verpflegung: 27 t

Besatzung und Sonstiges

  • Stammcrew (ohne Zusatzpersonal): 68
  • 2 x Beiboot
  • 2 x Torpedo-Bergeboot (nur Tender „Main“)
  • 1 x Wasseraufbereitungsanlage

Die Elbe-Klasse in Aktion

Weitere Hilfsfahrzeuge

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.