Besoldungstabellen: Grundgehälter von Soldaten und Beamten

Die Grundgehälter von Soldaten und Beamten ergeben sich aus der Bundesbesoldungsordnung A und B. Die Besoldung von Soldaten ähnelt also der von Beamten des Bundes.

Ein Bundeswehrsoldat steckt mehrere Geldscheine in ein Portemonnaie
Bundeswehr/Torsten Kraatz

Gehälter von Soldatinnen bzw. Soldaten und Beamtinnen bzw. Beamten in der Bundeswehr

Die Bundeswehr bietet attraktive Verdienstmöglichkeiten.


Soldatinnen und Soldaten sowie Beamtinnen und Beamte der Bundeswehr erhalten kein Entgelt für ihre Arbeit, sondern Besoldung.

Die Besoldung wird durch das Bundesbesoldungsgesetz geregelt. Sie wird monatlich im Voraus und frei von Sozial- und Rentenversicherungsbeiträgen gezahlt. Die Besoldung besteht in erster Linie aus dem Grundgehalt. Das Grundgehalt bestimmt sich nach dem jeweiligen Dienstgrad bzw. verliehenen Amt, der bzw. das einer Besoldungsgruppe der Besoldungsordnung zugeordnet ist.

Ergänzt wird das Grundgehalt durch den Familienzuschlag sowie bei Vorliegen der jeweiligen Voraussetzungen durch Zulagen und Vergütungen. Darüber hinaus können auch Leistungsprämien gezahlt werden. Bei einer Verwendung im Ausland werden neben den Inlandsdienstbezügen zudem spezifische steuerfreie Auslandsbezüge gewährt. Hierzu zählt z. B. der Auslandsverwendungszuschlag, der bei der Teilnahme an Auslandseinsätzen der Bundeswehr gezahlt wird. Zur Besoldung gehören ferner Anwärterbezüge und vermögenswirksame Leistungen.

Soldatinnen und Soldaten erhalten während ihrer Dienstzeit eine für sie kostenlose medizinische Versorgung durch die sogenannte unentgeltliche truppenärztliche Versorgung.


Einstellungsbeispiele (Bruttoverdienst)


Beamte:


- Beamtenanwärter m/w/d (Link auf Button „Anwärterbezüge“)


•          des mittleren Dienstes:                                                         1.284,22 €

•          des gehobenen Dienstes:                                                      1.530,00 €

•          des höheren Dienstes:                                                          2.345,33 €


- Beamter mit Qualifikation z.B.


•          Regierungssekretär (m/w/d), A 6, Erfahrungsstufe 1:          2.470,22 €

•          Regierungsinspektor (m/w/d), A 9, Erfahrungsstufe 1:        2.942,88 €

•          Regierungsrat (m/w/d), A 13, Erfahrungsstufe 1:                4.511,11 €


Soldaten:


Laufbahn der Unteroffiziere ohne Portepee (m/w/d):


Dienstbezüge während der Ausbildung z.B.:


•          Schütze, A 3, Erfahrungsstufe 1:                                           2.328,82 €


Dienstbezüge nach der Ausbildung z.B.:


•          Stabsunteroffizier, A 6, Erfahrungsstufe 3:                           2.653,55 €


Laufbahn der Unteroffiziere mit Portepee (m/w/d):


Dienstbezüge während der Ausbildung z.B.:


•          Unteroffizier, A 5, Erfahrungsstufe 1:                                   2.418,94 €


Dienstbezüge nach der Ausbildung z.B.:


•          Feldwebel, A 7, Erfahrungsstufe 2:                                       2.649,34 €


Laufbahn der Offiziere (m/w/d):


Dienstbezüge im Studium z.B.


•          Fahnenjunker, A 5, Erfahrungsstufe 1:                                  2.418,94 €

•          Leutnant, A 9, Erfahrungsstufe 2:                                         3.028,80 €


Einstellung mit Qualifikation (zzgl. vorberuflicher Erfahrung)


Dienstbezüge nach dem Studium z.B.:


•          Oberleutnant, A 10, Erfahrungsstufe 3:                                3.472,38 €

•          Hauptmann, A 11, Erfahrungsstufe 3:                                   3.990,79 €


Hierbei handelt es sich um eine beispielhafte Musterberechnung. Es werden nicht alle Dienstgrade und Kombinationsmöglichkeiten berücksichtigt. Ihre tatsächlichen Bezüge können aufgrund Ihrer persönlichen Lebenssituation abweichen.


Weiterführende Links:

- Bundesbesoldungsgesetz und Besoldungstabellen

- Bezügerechner BVABundesverwaltungsamt

www.bundeswehrkarriere.de


Weiterführende Links

Weitere Themen