Streitkräftebasis
Auszeichnung

Partner der Reserve 2021

Partner der Reserve 2021

Datum:
Ort:
Bonn
Lesedauer:
2 MIN

Reservistendienstleistende sind ein wichtiger Pfeiler der Bundeswehr in der Landes- und Bündnisverteidigung. Aber nicht immer ist es einfach, den zivilen Job und das militärische Engagement unter einen Hut zu bringen. Denn während einer Reservistendienstleistung fehlt die Arbeitskraft im zivilen Betrieb. Das macht nicht jedes Unternehmen mit.

Zwei Soldaten stehen vor einer Fahne. Sie halten eine gläserne Skulptur in der einen und schütteln sich die andere Hand.

Der Stellvertretende Inspekteur der Streitkräftebasis, Generalmajor André Bodemann, überreicht den Preis an Fregattenkapitän d.R.der Reserve Oliver Sauer. Er nimmt die Ehrung als Geschäftsführer von BALCK + PARTNER entgegen.

Bundeswehr/Susanne Hähnel

Aus terminlichen Gründen etwas verspätet überreichte der Stellvertreter des Inspekteurs der Streitkräftebasis, Generalmajor André Bodemann, den Preis „Partner der Reserve 2021“ an Fregattenkapitän der Reserve (d.R.der Reserve) Oliver Sauer. Er ist selber Reservistendienstleistender und Geschäftsführer von BALCK + Partner. In dieser Funktion nimmt er die Auszeichnung für „Reserve-freundliche“ Unternehmen entgegen. Der Impuls kam von einem Mitarbeitenden, der ebenfalls Reservist ist. Die Firma für Energieoptimierung von Gebäuden in Heidelberg unterstützt ihre Belegschaft bei der Ausübung von Reservistendienstleitungen. „Das ist sehr bemerkenswert und zeichnet sie aus“, begründete Generalmajor André Bodemann, Stellvertretender Inspekteur der Streitkräftebasis, die Wahl bei der Preisverleihung auf der Hardthöhe in Bonn. „Damit sind Sie ein Multiplikator in die Gesellschaft und Industrie. Von Ihnen wünschen wir uns mehr.“

Mehrwert für beide Seiten

Tatsächlich ist das nicht selbstverständlich. Es herrscht noch viel Unkenntnis über Reservistendienstleitungen bei Arbeitgebern. Dabei ist die Reserve ein wichtiger Pfeiler für die Landes- Bündnisverteidigung und damit für die Bundeswehr. BALCK + Partner beschäftigt zwölf Mitarbeitende, von denen zwei regelmäßig Reservistendienstleitungen absolvieren. Den Anspruch darauf garantiert das Unternehmen in seinen Arbeitsverträgen: 15 bis 20 Tage im Jahr kann eine Reservistin oder ein Reservist üben – sogar im Auslandseinsatz. „Dafür sind natürlich Absprachen erforderlich“, so Oliver Sauer. „Aber das hat bisher immer sehr gut funktioniert.“

Vier Soldaten stehen vor einer Fahne. Die beiden mittleren halten die gerahmte Urkunde in Händen.

„Partner der Reserve 2021“ ist die Heidelberger Firma BALCK + PARTNER. V.l.: Oberst Uwe F., Generalmajor André Bodemann, Fregattenkapitän d.R.der Reserve Oliver Sauer und Oberst Carsten J.

Bundeswehr/Susanne Hähnel

Partner der Reserve

Bei der Auszeichnung handelt es sich um eine gemeinsame Würdigung der Bundesministerin der Verteidigung sowie des Präsidenten des Reservistenverbandes für zivile Arbeitgeber. Der Preis (Urkunde und Skulptur) soll beispielgebend für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber wirken, dass sich ein Engagement für die Reserve der Bundeswehr auszahlt. Damit wird auch der enge Schulterschluss zwischen Bundeswehr, Wirtscahft sowie Reservistinnen und Reservisten symbolisiert. Die Verleihung des Preises „Partner der Reserve“ fördert eine überregionale Wahrnehmung und ist geeignet, die Kooperation mit Arbeitgebern in Bezug auf die Reserve kontinuierlich und nachhaltig positiv zu beeinflussen.

Die Auszeichnung wird pro Jahr in maximal fünf Ausfertigungen auf Empfehlung einer Jury in den Kategorien „Großunternehmen“, „Mittelstand und Handwerk“, „Öffentlicher Dienst“ sowie „Verbände und Vereinigungen“ verliehen.

von Anja Ticheloven  E-Mail schreiben

Mehr zum Thema

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.