Streitkräftebasis

Soldaten unterstützen bei Schnelltests in Offenbach

Soldaten unterstützen bei Schnelltests in Offenbach

  • Amtshilfe
  • Streitkräftebasis
Datum:
Ort:
Hessen
Lesedauer:
1 MIN

Seit dem 22. Januar führen 15 Soldaten vom Panzergrenadierbataillon 33 in sechs Offenbacher Senioren- und Pflegeheimen Corona-Schnelltests durch. Für diese wichtige Aufgabe wurden die Soldaten zuvor durch Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes intensiv geschult.

Gruppenbild mit Soldaten und Mitarbeitenden des Deutschen Roten Kreuzes

Alle Mann angetreten zur Schulung!

Bundeswehr/Desale Asfaha

Die Hilfe der Bundeswehr ist mehr als willkommen, denn derzeit ist das Personal für die Durchführung von Corona-Schnelltests in Alten- und Pflegeheimen äußerst knapp. Die Soldaten stehen im Rahmen der Amtshilfe für drei Wochen für diese Aufgabe zur Verfügung. Anschließend sollen sie durch zivile Kräfte ersetzt werden.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer ermutigte in den letzten Tagen immer wieder, die Bundeswehr zur Unterstützung bei der Durchführung von Schnelltests in Senioren- und Pflegeheimen anzufordern. Allerdings setzt Amtshilfe einen Hilfeleistungsantrag an die jeweilig zuständigen Landeskommandos voraus. „Unser Corona-Kontingent ist noch nicht erschöpft. 10.000 weitere Soldaten stehen bereit jederzeit zu unterstützen“, so die Ministerin.

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Abstrichentnahme bei einem Soldaten

Unter der Anleitung eines DRKDeutsches Rotes Kreuz-Angehörigen entnimmt ein Soldat bei seinem Kameraden einen Abstrich.

Bundeswehr/Desale Asfaha
Ein DRK-Mitarbeiter schult Soldaten

Schritt für Schritt werden die Soldaten an die Abläufe bei den Schnelltests herangeführt.

Bundeswehr/Desale Asfaha
Ein DRK-Mitarbeiter im Gespräch mit Soldaten

Perfekte Zivil-Militärische Zusammenarbeit zwischen Deutschem Roten Kreuz und Bundeswehr.

Bundeswehr/Desale Asfaha
Drei Personen in Schutzkleidung bei einer Testauswertung

Durch Reihentestungen in den Altenheimen sollen alle asymptomatischen Personen, die sich in der Einrichtung aufhalten oder von außen betreten, mehrmals wöchentlich getestet werden.

Bundeswehr/Desale Asfaha
Eine Person in Schutzkleidung bei einer Testauswertung

Nach der Abstrichentnahme folgt die Auswertung.

Bundeswehr/Desale Asfaha
Soldaten und Personen in Schutzkleidung während einer Testauswertung

Die Schulung beinhaltete in der Praxis u. a. das Ansetzen einer Testlösung, die Durchführung von Tests, die Interpretation des Testergebnisses sowie Testbesonderheiten.

Bundeswehr/Desale Asfaha
Eine Person in Schutzkleidung entnimmt einen Abstrich bei einem älteren Mann.

Nach der Schulung folgt die Praxis: Abstrichentnahme bei einem Besucher im Vitanas Senioren Centrum Offenbach.

Bundeswehr/Desale Asfaha
Mann in Schutzkleidung gibt den Abstrich in ein Röhrchen

Anschließend wird der Abstrich in ein Röhrchen mit einer Flüssigkeit gegeben und verrührt.

Bundeswehr/Desale Asfaha
Mann in Schutzkleidung bei der Schnelltestauswertung.

Nun wird das dadurch gewonnene Sekret auf das Testfeld getropft. Die Testauswertung erfolgt im 4-Augen-Prinzip.

Bundeswehr/Desale Asfaha
Eine Person in Schutzkleidung entnimmt einen Abstrich bei einer Altenheimpflegerin

Pflegefachkraft Heidi W. wird von einem Soldaten abgestrichen.

Bundeswehr/Desale Asfaha

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

von Sandra Sander  E-Mail schreiben

Mehr zum Thema

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.