1000 - Module für zivile und militärische Führungskräfte

der Führungsakademie der Bundeswehr

Schriftzug Module auf Polygonhintergrund
Grafik: Führungsakdemie der Bundeswehr/Marie Kellermann

Module für militärische und zivile Führungskräfte

Die Seminarteilnehmenden sollen in der Erfüllung ihrer Aufträge strategische Zusammenhänge sicher erkennen und systematisch bearbeiten können. Sie sollen Methoden kennenlernen, um den Zugang zu strategischen Fragen zu strukturieren und damit bearbeitbar zu machen, damit sie belastbare Empfehlungen oder eigene Entschlüsse im strategischen Rahmen begründet ableiten können.

Buchstaben Modul auf Polygonenhintergruns

Angebot Modulkatalog 2021 der Führungsakademie der Bundeswehr

Führungsakademie der Bundeswehr/Marie Kellermann

Lehrgangsbeschreibung

Im Schwerpunkt des Moduls werden in Vorträgen und Diskussionen sowie in Diskussionsplattformen Handlungs- und Gestaltungskompetenzen zum strategischen Denken, Handeln und Kommunizieren vermittelt. Dies soll zum Verständnis und zur Entwicklung, Bearbeitung und Umsetzung von Herausforderungen mit strategischer Bedeutung befähigen.

Ziele

Das Seminar dient der Vorbereitung auf Verwendungen, die strategisches Verständnis im Rahmen internationaler oder nationaler Sicherheits- und Verteidigungspolitik fordern.

Inhalt

  • Strategie, strategisches Denken, Handeln und Kommunizieren
  • Aktuelle strategische Herausforderungen im weiteren sicherheitspolitischen Kontext
  • Potenzielle zukünftige Herausforderungen im weiteren sicherheitspolitischen Kontext
  • Methoden der Strategiebearbeitung

Planung 2020

08.06.2020 - 12.06.2020 -abgesagt-

14.12.2020 - 18.12.2020 -abgesagt-

Durchführungszeiten 2021

11.01.2021 - 15.01.2021
15.11.2021 - 19.11.2021

Ort

Generalleutnant Graf-von-Baudissin-Kaserne

Lehrgangsvoraussetzungen

  • Dienstgrad: mind. Major/KKpt (A13 oder vglb.)
  • Deutsch SLP 3332 (internat. LehrgTln)

Hinweis zum Lehrgang

Der Lehrgang wird in Deutsch durchgeführt. Es wird im Plenum und in Kleingruppen gearbeitet.

Kurzbezeichnung: StratDenken
Modulnummer: 1007
Lehrgangsnummer: 126 566

In dem Seminar soll ein breites Spektrum an potenziellen Herausforderungen für die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik schlaglichtartig beleuchtet und diskutiert werden.           

Feierliches Gelöbnis im BMVg 2019

Rekrutinnen und Rekruten der Bundeswehr legen beim feierlichen Appell ihr Gelöbnis auf dem Paradeplatz des Bundesministeriums der Verteidigung in Berlin ab, am 20.07.2019.

Bundeswehr /Christian Vierfuß

Lehrgangsbeschreibung

„Die Welt ist aus den Fugen geraten“, so stellte es der damalige Außenminister und heutige Bundespräsident Frank Walter Steinmeyer bereits 2016 fest. Zentrale Fixpunkte für die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik wie die Europäische Union, die transatlantische Partnerschaft mit den USAUnited States of America, der freie Welthandel sowie die grundsätzliche Orientierung der Staaten an der Charta der Vereinten Nationen, die Deutschland nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges eine nunmehr 75-jährige Phase von Frieden und Wohlstand gebracht haben, sind massiv unter Druck geraten. Die Corona-Pandemie wirkt hierbei scheinbar wie ein Brandbeschleuniger.
Es stellt sich also die Frage, wie sich diese grundsätzlich veränderte Rahmenlage konkret darstellt und welche Tendenzen sich abzeichnen. Wird der Konflikt zwischen den USAUnited States of America und China nachhaltig das internationale System dominieren? Bleiben die USAUnited States of America weiterhin die globale Nummer Eins? Wie entwickelt und positioniert sich Russland im neunen Ringen der Großmächte? Werden aufstrebende Akteure wie z.B. Brasilien oder Indien aufschließen? Sind die Krisen und Konflikte an der südlichen europäischen Peripherie nicht unser größtes Problem? Oder ist nicht doch der Klimawandel die größte Herausforderung?

Inhalt

  • Sicherheitspolitische Risiken im 21. Jahrhundert
  • Relevante globale und regionale Entwicklungen
  • Sicherheitspolitische Entwicklungen in NATONorth Atlantic Treaty Organization, EUEuropäische Union, VN und OSZEOrganisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa
  • Positionen wichtiger Akteure: u.a. USAUnited States of America, China, Russland
  • Folgerungen für die deutsche Außen- und Sicherheitspolitik

Durchführungszeiten 2021

11.01. - 15.01.2021
22.11. - 26.11.2021

Ort

Im Rahmen der COVID-19Coronavirus Disease 2019-Maßnahmen findet der erste Durchgang dieses Moduls nicht in der Generalleutnant-Graf-von-Baudissin-Kaserne sondern in der Clausewitz Kaserne statt.

Hinweis

Der Lehrgang wird in Deutsch durchgeführt. Es wird im Plenum gearbeitet.

Kurzbezeichnung: SiPo21Jh
Modulnummer: 1008
Lehrgangsnummer: 126240

Die Lehrgangsgebühren betragen pro nicht-bundeswehrangehörigen LehrgTln: 388,28 Euro

Dieser Lehrgang vermittelt die Bedeutung von Geofaktoren für Krisen und Konflikte innerhalb und zwischen Staaten und politischen Systemen anhand ausgewählter Beispiele.

Buchstaben Modul auf Polygonenhintergruns

Angebot Modulkatalog 2021 der Führungsakademie der Bundeswehr

Führungsakademie der Bundeswehr/Marie Kellermann

Lehrgangsbeschreibung

Der Lehrgang vermittelt den Lehrgangsteilnehmenden Kenntnisse über die Wirkung von Geofaktoren auf Stabilität und Konflikte innerhalb und zwischen Staaten und politischen Systemen sowie Kenntnisse zu weiteren für das Fachgebiet Geopolitik relevanten geographisch-räumlichen Aspekten. Der Lehrgang vertieft im Rahmen weiterführender Diskussionen die Befähigung der LehrgTln zu einer geopolitischen Sichtweise von Konflikten

Inhalt

Dieser Lehrgang vermittelt die Bedeutung von Geofaktoren für Krisen und Konflikte im Rahmen einer umfassenden Sicherheitsvorsorge. Im Blickpunkt steht die Analyse der Einflüsse von Geofaktoren auf innen und außenpolitische Prozesse, Handlungsmuster politischer Akteure sowie die Sicherheitsinteressen ausgewählter Staaten, Gruppierungen und Bündnisse. Hierbei werden die Auswirkungen raumbezogener Faktoren auf nationale und internationale sicherheitspolitische Ziele mit strategischer Bedeutung betrachtet.

Durchführungszeiten 2021

23.08. - 27.08.2021

Ort

Generalleutnant-Graf-von-Baudissin-Kaserne

Lehrgangsvoraussetzung

  • Dienstgrad mindestens Major/Korvettenkapitän (A13 oder vergleichbar)
  • Deutsch SLP 3332 (Internationale Lehrgangsteilnehmer)

Teilnehmerkreis

Teilnehmende (min. 10, max. 20):

  • Stabsoffiziere national
  • Stabsoffiziere der Reserve (max. 20%)
  • Stabsoffiziere international
  • Zivilangestellte des BMVgBundesministerium der Verteidigung
  • Führungskräfte anderer Ressorts
  • Ziviles Führungspersonal GO/NGONichtregierungsorganisation

Hinweis

Der Lehrgang wird in Deutsch durchgeführt.

Kurzbezeichnung: GeoPol
Modulnummer: 1015
Lehrgangsnummer: 155538

Die Lehrgangsgebühren betragen pro nicht-bundeswehrangehörigen LehrgTln: 165,85 Euro

Erweiterung und Vertiefung von Kenntnissen über unterschiedliche Friedensverständnisse und Strategien der Friedensstiftung, verschiedenartige Gewaltphänomene einschließlich ihrer Überwindung sowie diverse Konfliktformen und ihre Bearbeitung.

Buchstaben Modul auf Polygonenhintergruns

Angebot Modulkatalog 2021 der Führungsakademie der Bundeswehr

Führungsakademie der Bundeswehr/Marie Kellermann


Kennen und Verstehen aktueller, aber auch historischer und künftiger Erscheinungsformen von Frieden, Gewalt und Konflikt sowie von Möglichkeiten und Grenzen der Friedensförderung, der Gewaltüberwindung und der Konfliktbearbeitung.

Analysieren von Situationen und Konstellationen auf ihre vieldimensionalen Friedens-, Gewalt- und Konfliktanteile, kritische Reflexion bisheriger Politiken in diesen Themenfeldern sowie begründete Formulierung von Anforderungen an künftige Politiken

Lehrgangsbeschreibung

Das Modul dient der Weiterbildung im Themenfeld Frieden, Gewalt und Konflikt. Es richtet sich an Stabsoffiziere national, Stabsoffiziere der Reserve, Stabsoffiziere international, Hptm/KptLt mit bestandenem BLSBasislehrgangs Stabsoffizier, Zivilangestellte des BMVgBundesministerium der Verteidigung, Führungskräfte anderer Ressorts sowie ziviles Führungspersonal von staatlichen Organisationen, NGONichtregierungsorganisation/IGO/INGO/Unternehmen.

Inhalt

Multidisziplinäre Perspektiven auf theoretische, analytische und praxeologische Grundsatzfragen mit Blick auf Frieden, Gewalt und Konflikt.

Multiperspektivische Theoretisierung, Analyse, Deskription und Bearbeitungsansätze von aktuellen, historischen und künftigen Konfliktkonstellationen.

Auseinandersetzung mit hegemonialen oder auch rand-ständigen Diskursen in Wissenschaft, Politik und Gesellschaft über Frieden, Gewalt und Konflikt.

Grundzüge, Rahmenbedingungen und akt. Entwicklungen der DEU Sicherheitspolitik

  • Sicherheitspolitische Risiken und Entwicklungen
  • Positionen DEU Außen- und Sicherheitspolitik
  • Akt. Entwicklungen in der NATONorth Atlantic Treaty Organization, EUEuropäische Union und VN
  • Cyber- und Hybride-Kriegsführung

Durchführungszeiten 2020

06.07. – 10.07.2020 -abgesagt-
14.12. – 18.12.2020 -abgesagt-

Durchführungszeiten 2021

15.02. - 03.12.2021
08.11. - 12.11.2021

Ort

Im Rahmen der COVID-19Coronavirus Disease 2019-Maßnahmen findet das Modul nicht in der Generalleutnant-Graf-von-Baudissin-Kaserne sondern in der Clausewitz Kaserne statt.

Lehrgangsvoraussetzung

  • Hauptmann / Kapitänleutnant mit bestandenen BLSBasislehrgangs Stabsoffizier (A11 oder vergleichbar.)
  • Deutsch SLP 3332 (internationale Lehrgangsteilnehmende)

Hinweis

Der Lehrgang wird auf Deutsch durchgeführt.

Kurzbezeichnung: FGK - HerausfzgemPol
Modulnummer: 1021
Lehrgangsnummer: 166 876

Die Lehrgangsgebühren betragen pro nicht-bundeswehrangehörigen LehrgTln: 1.134,13 Euro

Die Blitzlichtmodule greifen aktuelle Entwicklungen auf, um diese wissenschaftlich zu reflektieren und politisch zu diskutieren. Das Modul richtet sich an alle Bereiche der Bundeswehr, die sich mit aktuellen Entwicklungen, ihrer Analyse und Reflektion, ihrer Politikberatung und Umsetzung zu befassen haben.

Ausbildungsziel

Die Lehrgangsteilnehmenden befassen sich mit der analytische Betrachtung aktueller Entwicklungen in der Gesellschaft sowie in der umfassenden Sicherheits- und Verteidigungspolitik der Bundesrepublik Deutschland und ihrer Bündnisverpflichtungen sowie der Reflektion dieser Entwicklungen, sowie umfassende Betrachtungen konkreter Problematiken.

Wissenschaftler, Vertreter der Wirtschaft und des AAAuswärtiges Amt diskutieren miteinander ihre Positionen zu diesen aktuellen Entwicklungen.

Thema I: Aktuelles gesellschaftswissenschaftliches Thema

Thema II: Aktuelles sicherheits-/verteidigungspolitisches Thema

Durchführungszeiten 2020

31.03. – 02.04.2020 -abgesagt-

10.11. – 12.11.2020 -abgesagt-

Durchführungszeiten 2021

13.04. - 15.04.2021 Anreise am Vortag!

03.11. - 05.11.2021 Anreise am Vortag!

Ort

Generalleutnant-Graf-von-Baudissin-Kaserne

Teilnehmerkreis

  • Stabsoffiziere national
  • Stabsoffiziere der Reserve
  • Stabsoffiziere international
  • Zivileangestellte des BMVgBundesministerium der Verteidigung
  • Ziviles Führungspersonal im Rahmen freier Kapazitäten

Lehrgangsvoraussetzung

Dienstgrad: mindestens Major/Korvettenkapitän (A13 oder vergleichbar).

Deutsch SLP 3332 (internationale Lehrgangsteilnehmende)

Hinweis

Modulnummer: 1023
LehrgNr: 168898
Kurzbezeichnung: KOA-Blitzlicht

Information zur Anmeldung

Angehörige der Bundeswehr melden sich auf dem Dienstweg über ihre Dienststelle im Integrierten Ausbildungsmanagementsystem (IAMS) an.

Stabsoffiziere der Reserve werden über ihren zuständigen Personalführer beim BAPersBwBundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr Abt VI angemeldet.

Eine direkte Anmeldung über das Lehrgangsplatzmanagement der FüAkBw ist nicht möglich.

Internationale Stabsoffiziere melden sich über den Attaché bei BMVgBundesministerium der Verteidigung SE I 4 an

Die Anmeldung erfolgt über die FüAkBw - Lehrgangsplatzmanagement - nicht später als sechs Wochen vor Beginn des jeweiligen Moduls. Zur Anmeldung nutzen Sie bitte den Personalerfassungsbogen (DOCX, 28,3 KB)

Die Module werden grundsätzlich unter Leitung der Lehrgruppe Module durchgeführt. Während die fachliche Zuständigkeit bei dem federführenden Fachbereich liegt, hat die Lehrgruppe Module den Auftrag, die gesamte Administration sicherzustellen.

Alle Teilnehmer erhalten vor Modulbeginn ein Informationsschreiben mit weiteren Einzelheiten.

Modulkatalog

  • Download

    Last Minute

    Stand 16. Dezember 2020

    • PDF, barrierefrei, 45 KB

Weitere Themen