Olympische Ringe auf einer Radrennbahn
Bundeswehr/Jane Schmidt

Kampf um Medaillen bei Tokio 2020

Die XXXII. Olympischen Sommerspiele 2020 in Tokio vom 23. Juli bis zum 8. August 2021 stehen vor der Tür. Dort werden in 33 Sportarten und 51 Disziplinen insgesamt 339 Wettbewerbe ausgetragen und Olympiasiegerinnen und -sieger gekürt. In fast allen Sportarten sind Sportsoldatinnen beziehungsweise -soldaten vertreten.

Bundeswehrsportlerinnen und -sportler für Olympia

Chinesische Gebäude, ein Turm und das Logo der Olympischen Spiele.

Tokio ist Austragungsort der Olympischen Spiele vom 23. Juli bis zum 08. August 2021

Pixabay License

Das Team Deutschland ist mit 438 Sportlerinnen und Sportler in Tokio vertreten. 63 Frauen und 91 Männer der deutschen Olympiamannschaft leisten als Sportsoldatinnen und -soldaten ihren Dienst in einer der 15 Sportfördergruppen der Bundeswehr. Das sind 154 Olympioniken beziehungsweise 34 Prozent aller der für Deutschland antretenden Sportlerinnen und Sportler.

(Stand: 24.07.2021, 16:30 Uhr)

Medaillenspiegel

  • Gold 0 | 0
    Bundeswehr | Gesamt Team D

  • Silber 0 | 0
    Bundeswehr | Gesamt Team D

  • Bronze 0 | 0
    Bundeswehr | Gesamt Team D

News

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

In Zahlen

  • 339 Wettbewerbe
    (33 Sportarten und 51 Disziplinen)

  • 154 nominierte Olympioniken der Bundeswehr

  • gesamt 438 vom DOSB nominierte Olympioniken

In Bildern

Spitzensportförderung der Bundeswehr

Die Spitzensportförderung der Bundeswehr sichert Sportlerinnen und Sportlern optimale Rahmenbedingungen für ihre leistungssportliche und berufliche Laufbahn. Sie ist auch in Zukunft ein wichtiger Garant dafür, dass die Bundesrepublik Deutschland eine führende Stellung im Weltsport beibehalten kann. Dementsprechend hat der DOSB die Spitzensportförderung der Bundeswehr unter anderen im „Nationalen Spitzensportkonzept“ als unverzichtbar deklariert.

Vier Frauen in Sportanzügen mit Goldmedaillen um den Hals.

Spitzensport: Der Sportförderer Bundeswehr

Die Bundeswehr ist einer der größten Förderer des deutschen Hochleistungssports. Mit über 820 Dienstposten fördert sie den deutschen Spitzensport.