Heer
Auf dem grauen Wappen weist ein schwarzer, spitzer Pfeil nach oben, darauf ein goldener Adler im Sturzflug.

Kommando Hubschrauber

Im Kommando Hubschrauber ist die Führungs- und Fachverantwortung für den Flugbetrieb im Heer zusammengefasst. Das Kommado hat seine Heimat im niedersächsischen Bückeburg .

Auftrag

Das Kommando Hubschrauber wurde im März 2021 im niedersächsischen Bückeburg in Dienst gestellt. Geführt durch Brigadegeneral Ulrich Ott werden hier die Führungs- und Fachverantwortung für den Flugbetrieb im Heer zusammengefasst. Damit einhergehend unterstehen die Heeresfliegerregimenter in Faßberg, Fritzlar und Niederstetten dem Kommando Hubschrauber sowie das Internationale Hubschrauberausbildungszentrum in Bückeburg und das Systemzentrum Drehflügler in Donauwörth.

Brigadegeneral Ott ist zudem General Heeresfliegertruppe und General Flugbetrieb Heer.

Zur Erfüllung ihres Auftrages verfügen die Soldaten der fliegenden Verbände über die Hauptwaffensysteme EC 135, H 135, H 145, NHNATO-Helicopter-90, TIGER und BELL 206.

Zahlen und Fakten

  • rund 4.400 Soldaten gehören dem Kommando an

  • 5 Dienststellen gehören zum Kommando

  • auf 6 Orte ist das Kommando verteilt

Kommandeur

Nachrichten

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Organisation

Dem Kommando Hubscharuber sind zur Aufgabenerfüllung neben dem Systemzentrum Drehflügler Heer folgende Dienststellen unterstellt:

Anreise

Passen Sie jetzt Ihre Datenschutzeinstellungen an, um Google Maps Standortinformationen zu sehen

Kontakt

Weitere Dienststellen