Streitkräftebasis

Amtshilfe der Bundeswehr läuft weiter

Amtshilfe der Bundeswehr läuft weiter

  • Amtshilfe
  • Streitkräftebasis
Datum:
Ort:
Bonn
Lesedauer:
1 MIN

Herausragend: Mehr als 3.300 Anträge auf Amtshilfe gingen in den letzten Monaten ein. So viel, wie noch nie. Grund ist die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Herausforderungen. Verantwortlich für die Unterstützungsleistungen der „Helfenden Hände“ der Bundeswehr ist der Nationale Territoriale Befehlshaber, Generalleutnant Martin Schelleis.

In seinem Video-Beitrag erläutert der General die vielfältigen Hilfsmaßnahmen durch die Bundeswehr. Deren Soldatinnen und Soldaten leisten sanitätsdienstliche Unterstützung, helfen in den Gesundheitsämtern, in Krankenhäusern sowie in Impfzentren. Eine wachsende Zahl der „Helfenden Hände“ sind in Alten- und Pflegeheimen im Einsatz. Neben querschnittlicher Unterstützung aller Art leisten sie dort in stark zunehmendem Maße Hilfe bei der Durchführung von Corona-Schnelltests.
Zugleich dankt Schelleis allen Angehörigen der Bundeswehr für ihr Engagement und sichert den Menschen weitere Unterstützung zu: „Wir werden auch künftig schnell, flexibel und zielgerichtet unterstützen, wo immer wir dürfen und solange wir können. Auf die Bundeswehr ist Verlass.“

von Presse- und Informationszentrum Streitkräftebasis   E-Mail schreiben

Mehr zum Thema

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.