EUTM Mali: Ausbildung im scharfen Schuss

EUTM Mali: Ausbildung im scharfen Schuss

  • Einsatz
  • EUTM Mali
Datum:
Ort:
Koulikoro
Lesedauer:
1 MIN

Vom Koulikoro Training Center macht sich die Marschkolonne auf den Weg zur nahegelegenen Schießbahn in Tanabogou. Der Auftrag der „Education and Training Task Force“ am heutigen Tag: Die Ausbildung von 24 malischen Lehrgangsteilnehmern im scharfen Schuss. Die Soldaten üben den Kampf in Verbindung mit dem geschützten Transportfahrzeug Casspir. Ausgebildet und unterstützt werden sie beim mechanisierten Infanterietraining von sieben internationalen Trainern.

Unterhalb der Panzerglasscheiben des geschützten Transportfahrzeugs Casspir ragen fünf AK-47 heraus.

Durch Klappen unterhalb der Panzerglasscheiben können die Soldaten aus dem Innenraum des geschützten Fahrzeugs heraus wirken

Bundeswehr/PAO EUTM Mali

Der scharfe Schuss aus dem inneren des Casspirs

Fünf malische Soldaten sind mit ihren AK-47 im Anschlag und wirken durch die seitlichen Klappen aus dem Casspir heraus

Den Feuerkampf aus dem Innenraum nehmen die fünf malischen Soldaten durch die seitlichen Klappen auf

Bundeswehr/PAO EUTM Mali


Im Inneren des Casspirs erkennen die malischen Lehrgangsteilnehmer mehrere feindliche Ziele im Vorfeld. Der Gruppenführer befiehlt: „Klar zum Gefecht!“. Die Soldaten laden ihre AK-47Automat Kalaschnikow 47 fertig und behalten das Ziel im Auge. Nach der Zielzuweisung von links nach rechts, eröffnen sie anschließend das Feuer und bekämpfen gleichzeitig die feindlichen Schützen. Das geschützte Transportfahrzeug ist während des Feuerkampfes nur kurz im Halt. In den späteren Übungsdurchgängen folgt das Schießen aus der Bewegung.


Feuerkampf im Freien

Zwei malische Soldaten steigen aus dem geschützten Transportfahrzeug Casspir aus

Im nächsten Ausbildungsabschnitt üben die malischen Soldaten den Kampf außerhalb des Fahrzeugs

Bundeswehr/PAO EUTM


Im letzten Ausbildungsabschnitt wird der Kampf mit der Unterstützung des Casspirs im Freien trainiert – die Königsdisziplin. Die malischen Soldaten verlassen das Fahrzeug über das Heck und verteilen sich links und rechts neben dem Casspir. Der Feuerkampf und das weitere Vorgehen in Feindrichtung erfolgt anschließend überschlagend. Hierbei kommt es besonders auf die Leistung des eingeteilten Führers an. Feuer und Bewegung müssen ständig koordiniert werden. Eine Halbgruppe bekämpft die Ziele, die andere geht weiter vor und nähert sich Zug um Zug den feindlichen Schützen.


Der Gruppenführer im Fokus

Eine Gruppe malischer Soldaten steht im Halbkreis um einen Ausbilder. Gemeinsam besprechen sie den letzten Übungsdurchgang

Nach jedem Übungsdurchgang werten die internationalen Trainer die gezeigten Leistungen der malischen Soldaten aus. Was ihnen aufgefallen ist, sprechen sie an und im nächsten Ausbildungsabschnitt wird dies umgesetzt

Bundeswehr/PAO EUTM Mali


Die internationalen Ausbilder beobachten das Verhalten der malischen Soldaten. Neben Handhabung der Waffen und die Tätigkeiten der einzelnen Schützen, beobachten sie vor allem die Leistung des Gruppenführers. Bei Bedarf unterstützen sie bei der Koordination und sorgen vor allem dafür, dass die Sicherheitsbestimmungen eingehalten werden. Nach jedem Übungsdurchgang geben die Ausbilder ihre Erfahrung weiter und sprechen an, was ihnen aufgefallen ist. Dadurch steigern sich die Leistungen der malischen Lehrgangsteilnehmer stetig.

Drei internationale Soldaten stehen vor einer Schützenscheibe und überkleben die Einschusslöcher für den nächsten Durchgang

Das Trefferbild kann sich sehen lassen. Mit mehreren Schüssen wurde das Ziel bekämpft. Nach der Auswertung mit den Lehrgangsteilnehmern, bereiten die Ausbilder die Schützenscheiben für den nächsten Durchgang vor

Bundeswehr/PAO EUTM Mali
von PAO EUTM Mali

Mehr zum Thema