MINUSMA: Ein Snakehunter in Mali

MINUSMA: Ein Snakehunter in Mali

  • Einsatz
  • MINUSMA
Datum:
Ort:
Gao
Lesedauer:
0 MIN

Die im Norden liegende Sahara erstreckt sich über 40 Prozent des Landes. Zum Teil steigen die Temperaturen im Sommer auf weit über 40 Grad. Es ist der perfekte Lebensraum für Spinnen, Schlangen und Ungeziefer. Leider verirren sich die Lebewesen auch ins Camp, wo sie nicht nur sich selbst, sondern auch dem Menschen gefährlich werden können. Stabsunteroffizier Daniel K. ist der Mann, wenn es um das Fangen und Freilassen dieser Geschöpfe geht. Er erklärt einige Besonderheiten, auf die zu achten ist.

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Einmachgläser gefüllt mit Ethanol und diversen Schlangen und Spinnen

Die Geschöpfe, die bereits verendet waren, werden zu Ausbildungszwecken in Ethanol eingelegt

Bundeswehr/Johann Flaum
Eine in Ethanol eingelegte Schlange

Die Sandrasselotter ist eine der gefährlichsten Schlangen in Mali

Bundeswehr/Johann Flaum
Ein Skorpion eingelegt in Ethanol unter Schwarzlicht.

Das Neurotoxin („Nervengift“) des Mittelmeerskorpions kann zur Atemlähmung und zum Kreislaufzusammenbruch führen

Bundeswehr/Johann Flaum
Eine Art Mauer, massive Gitterkörbe befüllt mit Sand. Einige davon beschädigt

Diese durch Vögel angepickten Heskowände bilden jetzt einen perfekten Lebensraum für Skorpione und Spinnen

Bundeswehr/Johann Flaum
Ein Soldat hängt eine Mosquitofalle auf

Zweimal täglich hängt Daniel Mosquitofallen auf, um ihre Art und Population zu bestimmen

Bundeswehr
Aufgerissene Erde durch Wasser und Hitze

Wenn man hier arbeitet, sind feste Schuhe und Handschuhe Pflicht

Bundeswehr
Ein Soldat zeigt in die Ferne

Daniel zeigt in die Richtung, in der er die Tiere nach ihrer kurzen „Gefangenschaft“ freilässt. Denn im Camp schaden sie nicht nur sich selbst sondern auch den Menschen

Bundeswehr/Johann Flaum

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

von Johann Flaum

Mehr zum Thema