Der Bundeswehr im Sudan – UNAMID

United Nations African Hybrid Mission in Darfur (UNAMIDNations-African Union Hybrid Mission in Darfur) ist eine von den UNUnited Nations sowie der Afrikanischen Union gemeinsam durchgeführte Friedensmission im Sudan. Im Fokus stehen die humanitärer Hilfe und der Schutz der Bevölkerung. Auftrag der Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr ist es, für die Sicherheit in der Region zu sorgen.

Bundeswehr

Aktuelle Artikel aus dem Sudan

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.

Der Einsatz im Sudan

Die Friedensmission UNAMIDNations-African Union Hybrid Mission in Darfur wurde am 31. Juli 2007 vom UNUnited Nations-Sicherheitsrat einstimmig legitimiert. Das UNUnited Nations-Mandat war zunächst auf zwölf Monate beschränkt, wurde aber seitdem mehrmals ausgeweitet und verlängert. Die gemeinsam gestellten Friedenstruppen der UNUnited Nations umfassen maximal 19.555 Soldatinnen und Soldaten, 360 Militärbeobachter und -beobachterinnen sowie Verbindungsoffiziere und -offizierinnen. Zu dieser militärischen Komponente kommen noch bis zu 3.772 Polizistinnen und Polizisten sowie 19 organisierte Polizeieinheiten.

Eine Karte vom Sudan, die das Einsatzgebiet von UNAMID zeigt

Das Einsatzgebiet der Bundeswehr im Sudan

Bundeswehr

Was sind die Aufgaben des UNUnited Nations-Einsatz im Sudan?

Die Mission sollte in erster Linie dazu beitragen, die sudanesische Konfliktregion zu stabilisieren und die Sicherheitslage zu verbessern. Ferner sollten politische Bemühungen in der Region Darfur angeregt werden, um die Krise zu beenden. Da jedoch kein Fortschritt hinsichtlich der humanitären Lage und der Sicherheit festzustellen war, wurde eine Neuausrichtung des Auftrages beschlossen. Die politische Bearbeitung des Konfliktes rückte in den Hintergrund. Im Fokus des Einsatzes steht nun vor allem der Schutz der Zivilgesellschaft, der mit den hierfür notwendigen Maßnahmen zu gewährleisten ist – falls erforderlich auch mittels der Anwendung von Gewalt. Es gilt, die Einhaltung der Waffenruhe im Krisengebiet des afrikanischen Landes zu überwachen und somit die Umsetzung des Darfur-Friedensabkommens vom 5. Mai 2006 sicherzustellen.

Soldaten verschiedener Nationen sowie Marktstände und Bewohner

Engagement von elementarer Bedeutung: Aufgrund der nach wie vor instabilen Lage im Krisengebiet, bleibt der Einsatz der Bundeswehr im Sudan ein wichtiges Unterstützungselement

UNAMID/Olivier Chassot

Zusammengefasst:

  • Unterstützen der Vermittlungsanstrengungen in Konflikten zwischen Bevölkerungsgruppen oder anderen lokalen Konflikten in Zusammenarbeit mit der Regierung Sudans, den UNUnited Nations sowie der Zivilgesellschaft,
  • erleichtern und bereitstellen humanitärer Hilfe und Gewährleistung der Sicherheit des humanitären Personals,
  • schützen der sudanesischen Zivilbevölkerung, beobachten und berichten in Bezug auf Menschenrechts- oder andere schwere Rechtsverletzungen

Trotz der Präsenz von Blauhelm-Truppen bleibt die Lage im Konfliktgebiet bis zum heutigen Zeitpunkt instabil. Der Einsatz der Bundeswehr im Sudan und die Anwesenheit von Blauhelm-Militärs bleibt daher ein wichtiges Unterstützungselement.

Wie viele Bundeswehrsoldaten sind im Sudan?

Der Einsatz der Bundeswehr im Sudan wurde erstmals im November 2007 vom Deutschen Bundestag gebilligt. Das aktuelle Mandat erlaubt eine Unterstützung der UNUnited Nations-Mission mit bis zu 50 Soldatinnen und Soldaten, wobei vor allem Militärbeobachter und Militärbeobachterinnen seitens der Bundeswehr gestellt werden. Das Einsatzgebiet der Bundeswehrsoldaten und -soldatinnen umfasst die Region Darfur. Aber auch andere Landesteile Sudans können, mit Zustimmung der Regierung Sudans, zur Auftragserfüllung genutzt werden.

Rechtsgrundlagen des Bundeswehreinsatzes im Sudan (PDF, 166,4 KB)

Kontakt für die Presse

Weiterführende Links

Ein Soldat der Friedensmission unterhält sich Einheimischen in einem Flüchtlingslager

Ich bin iM EINsatz bei den Beobachtermissionen

Weltweit leisten deutsche Soldatinnen und Soldaten täglich ihren Dienst. In dieser Serie stellen wir einige von ihnen ganz persönlich vor.

Objektschutzkräfte in Mali

Weitere Themen