Cyber- und Informationsraum
Inmitten der Gesellschaft

Öffentliches Gelöbnis in Dillingen

Öffentliches Gelöbnis in Dillingen

  • Selbstverständnis und Tradition
  • Cyber- & Informationsraum
Datum:
Ort:
Dillingen an der Donau
Lesedauer:
1 MIN

Insgesamt 50 Rekrutinnen und Rekruten des Informationstechnikbataillons 292 legten ihr Feierliches Gelöbnis, beziehungsweise ihren Diensteid, bei einem öffentlichen Appell in Dillingen ab.

Mehrere Soldatinnen und Soldaten mit einer Truppenfahne vor einem gelben Gebäude

Beim öffentlichen Gelöbnis in Dillingen legten 50 Rekrutinnen und Rekruten ihren Diensteid beziehungsweise ihr Gelöbnis ab

Bundeswehr/Jan Koenen

Der Bataillonskommandeur Oberstleutnant Stefan Holland begrüßte die Gäste und Vertreter aus der Politik, der Kirche, den Vereinen und Behörden und ganz besonders „die 160 Angehörigen der Rekruten und Rekrutinnen, die heute von Nah und Fern zu diesem besonderen Zeremoniell angereist sind“.

Eine besondere Verpflichtung

Mit ihrem Gelöbnis gingen die jungen Soldatinnen und Soldaten eine besondere Verpflichtung gegenüber dem Staat und somit der Öffentlichkeit ein. Denn sie verpflichteten sich nicht nur treu zu dienen, sondern auch „das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen.“ Aus diesem Grund ist es Tradition, dass ein Gelöbnis in der Öffentlichkeit stattfindet „nämlich dort, wo Soldatinnen und Soldaten hingehörten – in die Mitte der Gesellschaft“, betonte Oberstleutnant Stefan Holland.

Gutes Verhältnis zwischen Stadt und Bundeswehr

Mehrere Soldatinnen und Soldaten und eine Mann mit einer goldenen Kette geben sich die Hände

Der Oberbürgermeister sprach den Soldatinnen und Soldaten seine Anerkennung für ihren Dienst aus

Bundeswehr/Jan Koenen

Der Oberbürgermeister der Stadt Dillingen Frank Kunz sprach bei seiner Gelöbnisrede den Rekrutinnen und Rekruten seinen Respekt und seine Anerkennung aus. Denn gerade durch den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine werde greifbar, was es bedeuten kann, für die Freiheit und Demokratie einzustehen. Außerdem verwies er auf die lange Tradition Dillingens als Garnisonsstadt und bestätigte das gute Verhältnis zwischen der Stadt und der Bundeswehr.

Gelöbnis und Diensteid

Mehrere Soldatinnen und Soldaten stehen angetreten vor mehreren Gebäuden

Das Gelöbnis war öffentlich: Rund 160 Angehörige waren bei einem wichtigen Schritt für die Soldatinnen und Soldaten dabei

Bundeswehr/Jan Koenen

Im Anschluss daran trat eine Abordnung der Rekrutinnen und Rekruten zur Truppenfahne vor und alle freiwillig Wehrdienstleistenden legten ihr Gelöbnis ab. Die länger dienenden Zeitsoldatinnen und Zeitsoldaten schwörten ihren Diensteid. Danach spielte das Heeresmusikkorps aus Ulm die Bayern- und die Nationalhymne. Der Appell fand am 20. September auf dem Gelände der ehemaligen Ludwigskaserne in Dillingen an der Donau statt.

von  ITBtl 282  E-Mail schreiben

Meldungen aus dem Organisationsbereich CIRCyber- und Informationsraum

Nutzen Sie bitte nachfolgend die Pfeiltasten (links/rechts) um zum vorherigen/nächsten Slide zu springen. Nutzen Sie die Tabtaste um innerhalb des aktiven Slides Elemente (wie Links) anzuspringen.

Sicherheitsarchitektur stärken

CIDCCCyber and Information Domain Coordination Centre – europäische Sicherheitsarchitektur stärken

  • Multinationalität
  • Cyber- & Informationsraum
  • Belgien
Gesellschaftliches Engagement

„Weihnachten im Schuhkarton“ – Murnauer ITInformationstechnik-Bataillon hilft mit

  • Bundeswehr und Gesellschaft
  • Cyber- & Informationsraum
  • Murnau am Staffelsee
Multinationale Zusammenarbeit

ITInformationstechnik-Bataillon 293 bringt Patenschaft auf ein neues Level

  • Multinationalität
  • Cyber- & Informationsraum
  • Murnau am Staffelsee
Multinationale Zusammenarbeit

Gründung des Baltic Cyber Commanders Forum

  • Multinationalität
  • Cyber- & Informationsraum
  • Estland
Internationaler Wettkampf

Murnauer ITInformationstechnik-Spezialisten siegen bei Militärwettkampf

  • Ausbildung
  • Cyber- & Informationsraum
  • Großbritannien
LV/BVLandes- und Bündnisverteidigung üben

Starker Mercator

  • Landes- und Bündnisverteidigung
  • Cyber- & Informationsraum
  • Euskirchen
Künstliche Intellligenz

Das KIkünstliche Intelligenz-Labor - eine explorative Lern- und Entwicklungsumgebung

  • Digitalisierung
  • Cyber- & Informationsraum
  • Nienburg
Künstliche Intelligenz

Im Interview: Zugführer Oberleutnant Yannick Z.

  • Digitalisierung
  • Cyber- & Informationsraum
  • Nienburg
Künstliche Intelligenz

Voice Activity Detector - Zwischen Anwender und Entwickler

  • Digitalisierung
  • Cyber- & Informationsraum
  • Nienburg
Künstliche Intelligenz

Dashboard statt Meldeblock

  • Digitalisierung
  • Cyber- & Informationsraum
  • Nienburg

Sie verlassen jetzt das Slide Modul. Drücken Sie die Tabtaste zum Fortfahren oder navigieren Sie andernfalls einfach weiter mit den Pfeiltasten.