„Gemeinsam Zukunft gestalten“ so lautete die Devise bei der Informations- und Kontaktmesse „Perspektive 2024“ am 21. März 2024 in der Stadthalle in Baunatal.

Viele Messestände bieten Besuchern eine große Auswahl und viele Informationsmöglichkeiten.

Große Auswahl für Besucher der Messe

Die vom Berufsförderungsdienst der Bundeswehr Kassel initiierte und organisierte Veranstaltung will jungen Menschen in Nordhessen sowie aus der Bundeswehr ausscheidenden Soldatinnen und Soldaten dabei helfen, persönliche Kontakte zu Unternehmen zu knüpfen, da solche Kontakte bekanntlich zu den erfolgversprechendsten Wegen einer Bewerbung gehören. 

Die Unternehmen auf der Veranstaltung im März diesen Jahres repräsentierten mehr als 14.000 Ausbildungs- / Arbeits- und Studienplätze. Der Arbeitgeber Bundeswehr fügt diesem Angebot noch seine ähnlich große Auswahl an zivilen und militärischen Karrieremöglichkeiten hinzu. 

Mit der „Perspektive“ reicht der Arbeitgeber Bundeswehr Unternehmen, Besucherinnen und Besuchern sowie den eigenen Soldatinnen und Soldaten eine helfende Hand, präsentiert sich als einer unter vielen und überzeugt durch Auftreten, Leistung und Attraktivität.

Die ursprünglich ausschließlich für Angehörige der Bundeswehr organisierte Veranstaltung hat sich auch für zivile Arbeitsuchende, Schülerinnen und Schüler sowie Studierende und Arbeitsuchende geöffnet und ist so zu einer überregionalen Anlaufstelle für Arbeits-/ Ausbildungs- und Praktikumsplätze geworden. 

Die Veranstalter hoffen, dass neben den zahlreich vertretenen Angehörigen der Bundeswehr auch viele Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchende –insbesondere Schülerinnen und Schüler- von dem umfangreichen Angebot Gebrauch machen. Das breite Spektrum an beruflicher Information inklusive interessanter Vorträge und vieler Angebote zum Anfassen und Mitmachen bietet dem interessierten Publikum auf jeden Fall viele Gründe, die Messe zu besuchen.

Zum Berufsförderungsdienst der Bundeswehr:

Der Berufsförderungsdienst der Bundeswehr (BFDBerufsförderungsdienst der Bundeswehr), das sind über 800 qualifizierte Frauen und Männer. Ihre Aufgabe: Die Soldatinnen auf Zeit und Soldaten auf Zeit auf den Einstieg in das zivile Erwerbsleben optimal vorbereiten. Dafür ist der Berufsförderungsdienst bundesweit und sogar im Ausland im Einsatz.

Um die individuelle Betreuung jeder und jedes Förderberechtigten sicherzustellen, ist der BFDBerufsförderungsdienst der Bundeswehr der Bundeswehr persönlich vor Ort – mit 16 regionalen Teams und 86 Standortteams.

Weiteres