Sport und Kirche

Feldgottesdienst beim Sportfest

Feldgottesdienst beim Sportfest

  • Gottesdienst
  • Evangelische Militärseelsorge
Datum:
Ort:
Hamburg
Lesedauer:
1 MIN

Eine beeindruckende Kulisse: Endlich, nach so vielen Monaten und Jahren der Pandemie, gab es wieder ein Sportfest, den HSU-Cup an der Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg.

Feldgottesdienst zum Auftakt des Sportfestes in Hamburg

Feldgottesdienst zum Auftakt des Sportfestes in Hamburg

Ulrike Schröder / HSU

Man merkte es dem Leiter des Studierendenbereichs, Oberst Maximilian Olboeter, an, wie sehr er sich freute, seine Soldatinnen und Soldaten gemeinsam angetreten zu sehen, ihnen einen Ausblick auf die Herausforderungen der Zukunft zu geben und ihnen viel Erfolg bei den sportlichen Wettkämpfen zu wünschen.

Der Hamburger Militärdekan Michael Rohde beim Feldgottesdienst auf dem Sportplatz

Der Hamburger Militärdekan Michael Rohde beim Feldgottesdienst auf dem Sportplatz

Ulrike Schröder / HSU

Nicht selbstverständlich und umso schöner ist es, dass die Militärseelsorge die Möglichkeit hatte, den Auftakt zu diesem Event mitzugestalten. Überraschend und erfreulich viele folgten der Einladung der Militärdekane Peter Henrich und Michael Rohde und feierten, direkt auf dem Sportplatz, einen Feldgottesdienst. Henrich konnte aufgrund einer Erkrankung leider nur gedanklich dabei sein und übermittelte herzliche Segenswünsche.

Am Schluss des Gottesdienstes stand die Bitte um Gottes Segen, der „eine Rückenstärkung sein soll“, wie Rohde sagte. „Wir freuen uns aufs nächste Mal!“, sagte eine Studentin. „So macht Kirche richtig Spaß!“

von Johanna Hullmann-Gast