Walk and talk in Hamburg

Walk and talk in Hamburg

  • Bundeswehrkrankenhaus Hamburg
  • Evangelische Militärseelsorge
Datum:
Ort:
Hamburg
Lesedauer:
1 MIN

„Da hatten wir viel Spaß miteinander.“ „Das hat wirklich gut getan und war wichtig. Danke für die Möglichkeit.“ Die zwei Mitarbeitenden der Intensivstation aus dem Bundeswehrkrankenhaus Hamburg kehren begeistert von ihrem einstündigen „Walk“ durch den Park zurück.

Walk and Talk

Walk and Talk

Michael Rohde

Ausgestattet mit einer kleinen „To-Go“-Tüte hatten sie die Möglichkeit, sich entsprechend der Hygiene-Bedingungen näher kennenzulernen. „Ich habe den beiden eine kleine 'Aufgabe' mitgegeben, quasi als Gesprächsimpuls!“, sagt Hauptbootsmann Markus Köster, Stationsleitung der Intensivstation. „Mir ist es ganz wichtig, dass sich meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gut kennenlernen, um auch als Team noch besser zusammenarbeiten zu können. Leider gibt es ja zurzeit zu selten Möglichkeiten für andere Teamtrainings. Ich bin Militärdekan Michael Rohde sehr dankbar, dass er uns diese Möglichkeit des „Walk and Talk“ anbietet.“

Rohde freut sich, dass das Konzept aufgeht: „Es gibt mittlerweile viele wissenschaftliche Studien, die zeigen, dass man beim Spazierengehen noch besser ins Gespräch kommen kann, als wenn man sich einfach nur gegenübersitzt. Deshalb habe ich das Konzept des „Walk and Talk“ für das Bundeswehrkrankenhaus Hamburg adaptiert, um den notwendigen Hygiene-Maßnahmen gegen Covid-19 zu entsprechen.“

In der To-Go-Tüte findet sich etwas zu trinken, ein gesunder Müsliriegel, eine Backmischung für Kraftbrötchen und ein Flyer zum Thema Stress und Achtsamkeit. „Ich freue mich, wenn die Aktion bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu Hause dann noch einen leckeren Nachgeschmack hat, wenn sie die Brötchen backen!“

Die hohe Flexibilität dieses Konzepts ermöglicht es Markus Köster und Michael Rohde, schnell auf die Personalsituation zu reagieren: „Wenn wir mal überraschend weniger zu tun haben und sich solche Ein-Stunden-Slots für die Walks ergeben, nutzen wir die sehr, sehr gerne!“

Weitere Informationen zum „Walk and Talk“ gibt es beim Ev. Militärpfarramt Hamburg I.

von Johanna Hullmann-Gast
Inhalt der To-Go-Tüte

Inhalt der To-Go-Tüte

Michael Rohde