Zweieinhalb Tage verbrachte die Stabsgruppe des Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz Ende November bei einer Präventivzeit im Kloster Frauenberg in Fulda. Dazu eingeladen hatte die Evangelische Militärseelsorge am Standort Koblenz II unter der Leitung von Militärdekan Tim Mahle.

Während der Teambuilding-Maßnahme im Niedrigseilparcours der Diakonie Fulda

Während der Teambuilding-Maßnahme im Niedrigseilparcours der Diakonie Fulda

Tim Mahle

Unter dem Motto „Stärkung erfahren“ beschäftigte sich das Leitungsteam des Stabes mit dem Thema „Resilienz“. Dabei wurden sowohl Belastungen und Herausforderungen im privaten und beruflichen Alltag reflektiert als auch Lösungen und Ideen entwickelt, um den Zusammenhalt im Team zu stärken, aber auch Entlastungsmöglichkeiten im Dienstalltag aufzuzeigen. Neben der theoretischen Auseinandersetzung und Diskussion war das Team am zweiten Tag des Seminars anlässlich einer Teambuilding-Maßnahme zu Gast im Niedrigseilparcours der Diakonie Fulda. Hierbei stand die Gruppe vor der Aufgabe, Hindernisse zu überwinden und gemeinsam Lösungen zu entwickeln. Trotz erschwerter Bedingungen durch die winterlichen Verhältnisse konnte die Gruppe sämtliche Aufgaben meistern und dabei eigene Fähigkeiten, Ressourcen und Kompetenzen erkennen und dadurch auch neue Stärkung erfahren.

von Tim Mahle