33. Seelsorgelauf in Laage

Laufsportler im Fliegerhorst aktiv

Laufsportler im Fliegerhorst aktiv

  • Breitensport
  • Evangelische Militärseelsorge
Datum:
Ort:
Laage
Lesedauer:
2 MIN

Im Unterkunftsbereich des Fliegerhorstes startete Militärdekan Martin Jürgens am letzten Oktober-Samstag den 33. Seelsorgelauf des Evangelischen Militärpfarramtes Laage. Zuvor hatte der Stellvertretende Kommodore des Taktischen Luftwaffengeschwaders 73 „S“, Oberstleutnant Gerd Schnell, die Läuferinnen und Läufer herzlich begrüßt.

Stolze Teilnehmende am 33. Seelsorgelauf des EMilPfA Laage

Stolze Teilnehmende am 33. Seelsorgelauf des EMilPfAEvangelisches Militärpfarramt Laage: André Stache, Juliane Göllnitz, Roger Kerschke, Gerd Schnell, Martin Jürgens (von links)

Jana Fischer / Militärseelsorge

Überwiegend ausdauererprobte Sportlerinnen und Sportler vom Laufteam Rügen, dem Lauftreff des 1. LAV Rostock, dem Lauftreff Waren/Müritz und natürlich vom Sportclub Laage bildeten den Rahmen der Traditionsveranstaltung. Aber natürlich hatten sich auch nicht wenige Volksläufer unter die Aktiven gemischt. Die Veranstaltung wurde sportlich ein voller Erfolg.

Kinder und Jugendliche starteten mit den Erwachsenen und alle kämpften um Meter und Sekunden. Und dabei forderten die äußeren Bedingungen alle Aktiven gleichermaßen. Kühle Temperaturen, leichter Wind und das mit seinen immer wiederkehrenden Steigungen gefürchtete Streckenprofil forderten ausnahmslos alle, egal ob sie nun 3, 6, 9 oder sogar 12 Kilometer bewältigen wollten. Und die Wettkampfstrecke hatte für die Athletinnen und Athleten aus ganz Mecklenburg-Vorpommern einiges zu bieten. Ewig lange Geraden, vorbei an abgestellten Traditionsmaschinen, und die schon besagten heftigen Steigungen hatten es in sich. Und dieses wiederholte sich mehrmals, denn der Pendelkurs schickte die Laufenden immer wieder zu ihrem Ausgangspunkt zurück.

Besonders im Hauptlauf entwickelte sich ein spannendes Rennen. Roger Kerschke, der aktiv für die FHSG Stralsund läuft, konnte nach großem Kampf mit einem hauchdünnen Vorsprung über 12 Kilometer nach starken 47:42 Minuten vor Steffen Schirmer (47:44 min) gewinnen. Dessen 19-jährige Vereinskameradin von der Laager Laufgruppe, Juliane Göllnitz, beendete ihren 12-Kilometer-Lauf als schnellste Frau nach 53:42 Minuten.

Im Anschluss konnten die Aktiven bei deftigen Eintöpfen, Kuchen und Würstchen das Erlebte reflektieren und sich gleichzeitig auf die Siegerehrung vorbereiten. Abschließend gilt den Verantwortungsträgern des Taktischen Luftwaffengeschwaders 73 „S“ ein besonderer Dank. Schließlich sind die Möglichkeiten, gemeinsame Zeit zu verbringen, rar geworden und der Blick auf die pandemische Lage fordert immer wieder Ausdauer und Geduld. Ein Dank gilt neben der militärischen Führung des Verbandes den freiwilligen Helfern und Partnern, denn das Evangelische Militärpfarramt Laage bietet in Zusammenarbeit mit dem Sportclub Laage und der Reservistenkameradschaft Fliegerhorst Laage eine Fülle von Angeboten für die aktive Freizeitgestaltung. Und das ist in der jetzigen Zeit wichtiger denn je.

Strecke

Sieger

Siegerin

3 km

Lennox Raith (11:23 min), SC Laage

Johanna Heuck (12:08 min), SC Laage

6 km

Heinz Peter Zettl (23:47 min), SC Laage

Stella Grobbecker (26:33 min), SC Laage

9 km

Bernd Jänike (38:08 min), SC Laage

Hannah Schülzke (43:10 min), Laufteam Rügen

12 km

Roger Kerschke (47:42 min), FHSG Stralsund

Juliane Göllnitz (53,42 min) SC Laage

(Der Autor, André Stache, ist Pfarrhelfer beim Evangelischen Militärpfarramt Laage.)

von André Stache