Wettkampf

Seelsorgelauf auf dem Fliegerhorst

Seelsorgelauf auf dem Fliegerhorst

Datum:
Ort:
Laage
Lesedauer:
2 MIN

Traditionell sind Fliegerhorstseelsorgeläufe echte Anziehungspunkte für Laufsportler. In Laage ist das nicht anders. Soldaten, Zivilbedienstete und deren Familienangehörige sind immer Aktive auf den Laufstrecken, die absolut anspruchsvoll sind.

Athleten im Wettkampf

Athleten im Wettkampf

André Stache

In diesem Jahr hatten sich aber auch wieder einige Vereinsläuferinnen und -läufer ins Starterfeld gemischt und das sorgte für sehr ordentliche Ergebnisse auf allen angebotenen Distanzen. Nach dem üblichen Anmeldeprozedere und der offiziellen Begrüßung durch den Kommodore des Taktischen Luftwaffengeschwaders 73 „S“, Herrn Oberst Gerd Schnell, und durch den Leiter des Evangelischen Militärpfarramtes Laage, Militärdekan Martin Jürgens, erfolgte mit den ersten Sonnenstrahlen der Start der Traditionsveranstaltung.

Als Pendelläufe ausgeschrieben, konnten sich die Läuferinnen und Läufer  Wettkampfstrecken von 3 bis 12 Kilometern aussuchen und auf unendlich langen Geraden, knackigen Anstiegen, vorbei an Traditionstechnik und unterschiedlichsten militärisch genutzten Gebäudetypen sportlich austoben. Rassige Zweikämpfe und taktische Geplänkel prägten die Veranstaltung – genau wie der leichte kühle Wind, der im Norden gefühlt immer als Gegenwind ankommt.

Egal ob der 6-jährige Otis Paeschke, der 85-jährige Dr. Jürgen Voigt, der 60-jährige ehemalige Marineoffizier Peter Zettel oder der Hausherr des Fliegerhorstes, Oberst Schnell – alle kämpften und boten den Zuschauern, Angehörigen und Helfern tollen Sport. Die Organisation hatten die Ausdauersportlerinnen und -sportler der Laager Laufgruppe, als langjähriger Partner des Evangelischen Militärpfarramtes Laage, fest in der Hand und bis zur letzten Minute konnten sich alle Anwesenden sicher sein, dass auch bei der abschließenden Flurparty mit Eintopf, Würstchen, Kaffee und Kuchen und der Siegerehrung mit Erinnungsmedaillen für alle Aktiven und Pokalen für die Besten alle auf ihre Kosten kamen.

Mit der Verabschiedung wurde deutlich, wie wichtig diese Veranstaltungen für unsere Familien sind. Gemeinsam Zeit zu verbringen, ist für alle wertvoll und durch nichts zu ersetzen. Deshalb gilt den Verantwortlichen des Taktischen Luftwaffengeschwaders 73 „S“ um Oberst Gerd Schnell ein besonderer Dank. Die Frauen und Männer schafften die Grundlagen für dieses spektakuläre Event.

DIE SIEGER

StreckeSiegerSiegerin
3 kmErik Ostertag (13,14 min), LaageMarie Krahl (14,08 min), Laufteam Rügen
6 kmHeinz-Peter Zettl (25,24 min), LaageJulia Drägert (32,10 min), Sportclub Laage
9 kmRonny Klein (36,23 min), PastowPetra Grobbecker / Anke Heise (57,26 min), Sportclub Laage
12 kmRicardo Wendt (47,08 min), Fiko RostockXenia Weiß (53,23 min), Laufteam Rügen
von André Stache
Begrüßung durch Militärdekan Martin Jürgens und Oberst Gerd Schnell

Begrüßung durch Militärdekan Martin Jürgens und Oberst Gerd Schnell

André Stache