Fliegerhorst als Laufstrecke

Seelsorgelauf in den Frühling

Seelsorgelauf in den Frühling

  • Breitensport
  • Evangelische Militärseelsorge
Datum:
Ort:
Laage
Lesedauer:
2 MIN

Bei wunderschönen, fast schon frühlingshaften Bedingungen startete der diesjährige Seelsorgelauf des Evangelischen Militärpfarramts Laage im Unterkunftsbereich des Fliegerhorstes.

Siegerinnen und Sieger des Seelsorgelaufs des Evangelischen Militärpfarramts Laage im März 2022

Siegerinnen und Sieger des Seelsorgelaufs des Evangelischen Militärpfarramts Laage im März 2022

André Stache / Militärseelsorge

Als Familienevent zieht die Veranstaltung seit vielen Jahren laufbegeisterte Menschen in ihren Bann und besonders für die Kinder ist der Lauf ein Erlebnis. Die attraktive Strecke, vorbei an abgestellten Traditionsmaschinen, und die langen, windanfälligen Geraden bieten immer tolle Wettkämpfe.

Die anschließende Siegerehrung, bei der alle Teilnehmenden mit einer Medaille und einer Urkunde bedacht werden, ist immer wieder ein tolles Erlebnis. Die Pokale für die schnellsten Läuferinnen und Läufer auf den vier unterschiedlich langen Wettkampfstrecken runden das Erlebnis perfekt ab.

In diesem Jahr war es auch nicht anders: Nach der Vorbereitung, bei der motivierte Freunde der Militärseelsorge mit anpackten, und einem theologischen Impuls direkt vor dem Start liefen und walkten mehr als 50 Ausdauersportlerinnen und -sportler um die begehrten Preise.

Herauszuheben sind dabei die Leistungen in den Hauptläufen über 12 Kilometer. Der fast 55-jährige Stefan Grobbecker konnte nach großem Kampf in starken 51:20 Minuten vor dem Rostocker Berufssoldaten Dirk Störtebecker (54:28 min) gewinnen.

Als schnellste Frau beendete die 16-jährige Juliane Göllnitz ihren 12-Kilometer-Lauf nach 54:46 Minuten. Das 9-Kilometer-Rennen konnte die Laager Soldatin Christin Zimmermann nach 48:30 Minuten für sich entscheiden. Schnellster Mann auf dieser Strecke wurde der 41-jährige Marcel Raith nach sehr ordentlichen 38:53 Minuten. Den 6-Kilometer-Lauf entschied die 40-jährige Sandra Murr nach 26:26 Minuten für sich. Der angehende Polizist Maximilian Heise lief als schnellster Mann nach 28:36 Minuten ins Ziel. Richtig fix waren die schnellsten Kinder im 3-Kilometer-Lauf unterwegs. Während die 12-jährige Pia Joelina Boldt nach 13:34 Minuten ins Ziel lief, beendete der fast 13-jährige Lennox Raith seinen Wettkampf nach 12:09 Minuten.

Am Ende war es wieder eine tolle Veranstaltung, die von vielen fleißigen Händen getragen wurde. Ihnen gebührt genauso ein großer Dank wie der militärischen Führung des Fliegerhorstes. Durch die Befürwortung eines solchen Events ist die Durchführung erst möglich.

(Der Autor, André Stache, ist Pfarrhelfer beim Evangelischen Militärpfarramt Laage.)

von André Stache