Einen angenehmen Stau verursachten am frühen Nikolaus-Morgen ab 6 Uhr Militärpfarrer Jürgen Stahlhut mit Tarnfleck-Nikolausmütze und Pfarrhelferin Dörte Jürries-Möller an der Wache der Theodor-Körner-Kaserne in Lüneburg.

Der morgendliche Empfang durch Pfarrhelferin Dörte Jürries-Möller und Militärpfarrer Jürgen Stahlhut

Der morgendliche Empfang durch Pfarrhelferin Dörte Jürries-Möller und Militärpfarrer Jürgen Stahlhut zaubert auch dem stellvertretenden Kommandeur des Aufklärungslehrbataillons 3, Oberstleutnant Tobias Ludwig, ein Lächeln ins Gesicht.

Militärseelsorge

Mit einem fröhlichen und süßen Gruß in der Hand zauberten sie den Soldatinnen und Soldaten und zivilen Mitarbeitenden ein Lächeln ins Gesicht: Es gab einen „echten“ Schoko-Nikolaus und keinen Weihnachtsmann am Tor. Eine Erinnerung daran, andere Menschen wahrzunehmen, miteinander zu teilen und Hoffnung zu schenken, so wie es Bischof Nikolaus einst tat. Eine süße Leckerei mit Botschaft: Tu dasselbe in deiner Umgebung.

von Jürgen Stahlhut