Gottesdienst

Möge Gottes Macht mit Ihnen sein

Möge Gottes Macht mit Ihnen sein

Datum:
Ort:
Norwegen
Lesedauer:
1 MIN

An einem Sonntag im März in Norwegen, nördlich des Polarkreises: Soldatinnen und Soldaten der Mittenwalder Gebirgsjäger feiern Gottesdienst zusammen mit ihrem Militärpfarrer Markus Linde.

Manöverbedingungen: Den Gottesdienst feiern Soldatinnen und Soldaten in einer Instandsetzungshalle

Manöverbedingungen: Den Gottesdienst feiern die Soldaten und Soldatinnen in einer Instandsetzungshalle

Militärseelsorge

In den beiden vorangegangenen Wochen haben sie sich auf einem Übungsplatz vorbereitet, denn in drei Tagen startet die NATO-Übung Nordic Response 24. Der Sonntag aber ist Ruhetag. Jeder kann etwas länger schlafen und hat Zeit für sich und sein Material. 

Für 11 Uhr hat der Militärpfarrer Markus Linde zum Gottesdienst eingeladen. Etwa 70 Soldatinnen und Soldaten sind seiner Einladung gefolgt. Der Gottesdienst findet in einer großen Halle statt, die an den anderen Tagen von den Mechanikern des Instandsetzungszuges genutzt wird. 

„Es muss nicht immer eine Kirche sein“, meint Linde. „Wir feiern Gottesdienst, wo die Soldaten sind und unter den Bedingungen, unter denen sie leben. Das kann bedeuten: Andachten im Speisesaal, Gottesdienste in der Instandsetzungshalle oder Feldgottesdienste. Wobei: Die Soldaten sind so viel draußen in der Finnmark unterwegs, da sind sie für einen warmen und trockenen Ort während des Gottesdienstes dankbar.“

Gottes Segen und beste Wünsche

Zum Gottesdienst eingeladen hat der Militärpfarrer mit dem Jedi-Gruß aus den Star-Wars- Filmen: „Möge die Macht mit dir sein.“ Dies ist auch der rote Faden, der sich durch den Gottesdienst zieht. „George Lucas, der Erfinder von Star Wars“, so verrät Linde, „hat sich bei seinem Jedi-Gruß an christlichen Gottesdiensten orientiert. So lautet die klassische Grußformel in lutherischen und römisch-katholischen Feiern: Der Herr sei mit dir!“

Um sich gegenseitig der Gegenwart Jesu Christi zu versichern, gehört auch die Feier des Heiligen Abendmahles zum Gottesdienst dazu. Zum Ende des Gottesdienstes segnet Linde die Soldatinnen und Soldaten für die beginnende NATO-Übung. „Gott, unser Herr, begleite Sie und sei allezeit bei Ihnen. Möge Gottes Macht mit Ihnen sein.“ 

Diese Segensbitte verbindet er mit dem Wunsch, dass alle vor Unfällen und Verletzungen bewahrt bleiben mögen.

von Markus Linde
Die Nacht leuchtet: Nordlichter am winterlichen Himmel über Norwegen

Die Nacht leuchtet: Nordlichter am winterlichen Himmel über Norwegen

Militärseelsorge