Seelsorge Nordholz

Zu Hause geht es weiter

Zu Hause geht es weiter

Datum:
Ort:
Nordholz
Lesedauer:
1 MIN

Mitte Januar hieß es für die F3 Staffel ab in die Berge. Organisiert vom Evangelischen Militärpfarramt Nordholz, ging es dieses Mal nicht mit dem Hubschrauber Sea Lynx sondern mit dem Auto auf die Reise. Angekommen in Winterberg, war die Freude über eine gemeinsame Woche Auszeit im Schnee groß.

Fackelwanderung während der Rüstzeit in Winterberg

Fackelwanderung während der Rüstzeit in Winterberg

Sandra Riehl / Militärseelsorge

Nach einer kurzen Einführung durch Militärpfarrerin Dr. Katja Bruns ging es nach dem Abendessen zu einer Themenwanderung mit Fackeln durch den Schnee. Thema dieser Woche: Einsatz und Familie – zu Hause geht es weiter. 

Die dienstliche Verpflichtung mit der Familie unter einen Hut zu bekommen, das stellt für viele Soldaten eine große Herausforderung dar. Was passiert zu Hause, wenn ich nicht da bin, wie läuft es dort? Und wie soll es laufen, wenn ich wieder zurück bin? Diese Woche sollte die Möglichkeit geben, sich über die eigenen Bedürfnisse klar zu werden und auch über die der Familienangehörigen und Freunde zu Hause nachzudenken. Dazu gab es neben Gesprächsrunden auch ausreichend Zeit bei einer Schneeschuhwanderung zum Kahlen Asten. Stundenlang unberührte Natur, höchstens Spuren von Vögeln oder Rehen und absolute Ruhe. Auch wenn der Aufstieg sich als ganz schön anstrengend herausstellte. Das angesagte Schneechaos am nächsten Tag hielt sich zum Glück in Grenzen.

Nach einer Altstadtführung in Winterberg und der Besichtigung der Bobbahn durfte natürlich auch der Spaß nicht fehlen. So klang die Woche am letzten Abend mit Bowling und einem gemeinsamen Abendessen gemütlich aus, bevor es am Freitag wieder zurück nach Hause ging.

von Sandra Riehl
Die Teilnehmer der Schneeschuhwanderung

Die Teilnehmer der Schneeschuhwanderung

Sandra Riehl / Militärseelsorge