Wöchentliche Corona-Bittgottesdienste in Veitshöchheim

Wöchentliche Corona-Bittgottesdienste in Veitshöchheim

  • Evangelisches Militärpfarramt
  • Evangelische Militärseelsorge
Datum:
Ort:
Veitshöchheim
Lesedauer:
1 MIN
Rund 30 Soldaten und zivile Mitarbeiter feiern in Veitshöchheim einen Bittgottesdienst unterm Birkenkreuz

Rund 30 Soldaten und zivile Mitarbeiter feiern in Veitshöchheim einen Bittgottesdienst unterm Birkenkreuz

InfoA 10.PzDiv / Oliver Schmidt

„Dranbleiben“, sagen die beiden Veitshöchheimer Militärpfarrer angesichts fortdauernder Auswirkungen der Corona-Pandemie. Mut machen wollen sie deshalb mit einer Neuauflage ihrer Corona-Bittgottesdienste im Freien – auch auf Bitten vieler Kameraden. Mit einer Lesung aus dem Johannes-Evangelium und passenden Musikstücken des Bläser-Ensembles des Heeresmusikkorps Veitshöchheim feierten der katholische Militärpfarrer Andreas Rudiger und der neue evangelische Militärpfarrer Jochen Fiedler mit rund 30 Soldaten und zivilen Mitarbeitern unter Birkenkreuz und wärmendem Sonnenschein einen ökumenischen Gottesdienst in der Balthasar-Neumann-Kaserne in Veitshöchheim: „Du bleibst uns nahe, auch wenn wir Abstand halten müssen“, hieß es in der Fürbitte, „hilf uns, die Einschränkungen weiter zu ertragen.“ Mut machen wollen die beiden Militärpfarrer ab jetzt wieder mit wöchentlichen Bittgottesdiensten, damit das mit dem „Dranbleiben“ auch klappt.

von Karsten Alexander Dyba

Weitere Bilder