Öffentlichkeitsarbeit

Endlich mal wieder „Wochenende an der Jade“!

Endlich mal wieder „Wochenende an der Jade“!

  • Gottesdienst
  • Evangelische Militärseelsorge
Datum:
Ort:
Wilhelmshaven
Lesedauer:
1 MIN

Nach zweijähriger Zwangspause fand in Wilhelmshaven bei sonnig-schönem Wetter das „Wochenende an der Jade“ in seinem gewohnten Rahmen statt: viele Buden und Schausteller, Angebote und Attraktionen waren dabei – auch die Bundeswehr.

Die Bühne des Gottesdienstes am Bontekai

Die Bühne des Gottesdienstes am Bontekai

Militärseelsorge

Auf dem Gelände von NordFrost fanden sie alle Platz: die Marineflieger aus Nordholz ebenso wie das Logistikzentrum, die Sanität, die Feuerwehr, Karrierecenter und andere – auch die Militärseelsorge. Gemeinsam in einem Zelt konnten sich Besucher über die Arbeit der Evangelischen und Katholischen Militärseelsorge informieren, Give-aways abgreifen und persönliche Gespräche führen. Dieses Angebot wurde rege in Anspruch genommen.

Ein besonderes Spektakel bot die Evangelische Militärseelsorge, die sich nach langer Vorbereitung auf dem Hafenschlepper SCHARHÖRN einquartiert hatte, um mit diesem auf sich und ihre Arbeit aufmerksam zu machen. Für etwa drei Stunden dampfte die SCHARHÖRN im Hafenbecken auf und ab – und fuhr dabei mal quer, extrem nahe ans Ufer und an andere Schiffe heran, rückwärts und im schaukelnden Schlepperballett. Eine große Aufmerksamkeit und etliche Videos sowie Fotos der Besucher zogen diese Manöver des wendigen Schleppers auf sich, begleitet von Musik vom Keyboard und Schifferklavier durch Stabsbootsmann Gerd Balduin vom Marinemusikkorps Wilhelmshaven. Militärpfarrer Kai Kleina und Pfarrhelfer Gerold Redemann freuten sich über die gelungene Aktion: „Hat echt Spaß gemacht!“

Abgerundet wurde das Wochenende mit einem gemeinsamen Gottesdienst am Sonntagmorgen am Bontekai, der mit mehr als 120 Besuchern bei bestem Kaiserwetter gut besucht war. Zusammen mit Pastor Kai Wessels von der Evangelischen Kirchengemeinde Fedderwardergroden gestalteten Militärpfarrer Kai Kleina und Pfarrhelfer Helmut van der Wall einen maritim bewegten Gottesdienst.

Wir hoffen, dass auch im nächsten Jahr wieder das „Wochenende an der Jade“ gefeiert werden kann!

von Kai Kleina