ASEM-Auszeit-Wochenende für Familien

ASEM-Auszeit-Wochenende für Familien

  • Evangelische Militärseelsorge
  • Seelsorge
Datum:
Ort:
Thüringen

Im Februar dieses Jahres trafen sich fünf belastete Familien mit insgesamt acht Erwachsenen und fünf Kinder zu ihrem Winterwochenende in Oberhof im Thüringer Wald. Begleitet wurde die Gruppe durch den Pfarrer Michael Weeke (Evangelische Militärseelsorge), Familientherapeutin Petra Thomas-Krieft (Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung) und Volker Schwenke (ebenfalls EASEvangelische Arbeitsgemeinschaft für Soldatenbetreuung e.V.).

Gemeinsames Schmieden in der Gesenkschmiede Lubenbach in Zella-Mehlis

Gemeinsames Schmieden in der Gesenkschmiede Lubenbach in Zella-Mehlis

EAS/Volker Schwenke

Zwar war das Wetter dieses Jahr nur den Temperaturen nach winterlich und die Gruppe musste auf Skilaufen und Rodeln im Wald verzichten, trotzdem gelang es dem Team wieder, positive Erlebnisse für die Teilnehmenden zu schaffen. Gerade diese positiven Erlebnisse sind es, die die Familien immer wieder nach Oberhof ziehen. Hier im geschützten Rahmen der Gruppe, mit Menschen, die sie kennen und denen sie vertrauen, können sich sowohl die Erwachsenen als auch die Kinder öffnen und unbefangen über ihre Probleme im Alltag sprechen.

Die gemeinsamen unbeschwerten Erlebnisse in der Skihalle oder beim Minigolf im Schnee schaffen neue positive Erzählungen in den Familien und stärken so den Zusammenhalt zwischen belasteten Eltern und betroffenen Kindern.

Ein besonderes Erlebnis in diesem Jahr war das gemeinsame Schmieden eines Partnerschaftsringes in der Gesenkschmiede Lubenbach in Zella-Mehlis. Durch die körperliche Arbeit mit Hammer und Zange am glühenden Eisen wurde hier auf ganz besondere Art der Zusammenhalt der Familien veranschaulicht und zum Mitnehmen greifbar.

Diese positiven Erlebnisse, aus denen positive gemeinsame Erzählungen werden, sind es, die den Menschen zeigen, dass trotz aller Belastung das Leben auch weiterhin schön und lebenswert ist. So tragen sie wieder bis zum nächsten Jahr, wenn es dann hoffentlich wieder heißt, wir treffen uns in Oberhof im Schnee.

von Volker Schwenke